Gib mich die Kirsche!

Einer erfreulichen Ausnahme in der viel gerügten Servicewüsten-Landschaft begegnete ich eben an der Fleisch-/Wurst-/Käsetheke im Edeka. Während in einem Supermarkt in der Regel unlustig gestimmte Laienkräfte meine nicht schwer zu befriedigenden fleischlichen Gelüste nur widerwillig und wortkarg befriedigen, schob heute eine Fachverkäuferin Dienst, die diese Bezeichnung auch tatsächlich verdient. Befragt zu den ausliegenden Salamisorten gab sie freundlich (aber nicht schleimig), umfassend, kompetent und – das schätze ich besonders – in grammatikalisch korrekten, vollständigen Sätzen erschöpfend Auskunft. Auch kompliziertere Redewendungen wie „fein würzig“, „aus reinem Putenfleisch, ohne jeglichen Anteil von Schwein oder Rind“ bzw. „dezent mit Paprikaflocken“ kullerten ihr aus dem Mund und ohne darum gebeten zu haben schob sie ein Versucherle einer uns gerade nicht geläufigen Sorte über den Tresen. Da nimmt die erstaunte Kundin doch gleich mal 50 Grämmchen mehr … gefickt eingeschädelt, sachichma, aber so viel positiver Einsatz muss unterstützt werden!

Der Bundesliga-Start hat sich ganz unbemerkt an mir vorbei geschlichen, gehört habe ich lediglich, dass die Bayern (natürlich) wieder gewonnen haben, aber die BuLi interessiert mich sowieso nur am Rande. Umso gespannter bin ich auf das heutige Trainer-Debüt der Frisur (Jogi – was für ein bescheuerter Spitzname – Löw) gegen Schweden. Ihr habt ja sicherlich bemerkt, dass ich mich in bescheidenem Umfang als Fußball-Fan-chen bezeichne, deshalb komme ich nicht umhin, dem interessierten Publikum die Soccergirlz ans Herz zu legen, eine Seite, auf der der Fußball aus Frauensicht (und trotzdem sachkundig) betrachtet wird, mit dem Schwerpunkt auf Klatsch und Tratsch aus dem Umfeld der darstellenden Fußwerker sowie perfekt rasierten Beinen, knackigen Spielerpopos oder makellosen Sixpacks, die mit vielen, brillanten Bildern erschöpfend dokumentiert werden. Weil wir gerade beim Thema sind: Ich als Frau gebe hier gerne den ultimativen Lesetipp in Sachen Fußball an die interessierte Leserschaft weiter. Vergesst bloß den „Kicker“ und die „Sport-Bild“ könnt ihr sowieso in die Tonne treten. DAS Magazin für Fußball-Kultur und die Zeitschrift, bei der ich ein Abonnement ernsthaft in Erwägung ziehe heißt: „11 Freunde“, erhältlich im etwas besser sortierten Kiosk Eures Vertrauens mit hervorragend recherchierten Hintergrundberichten jenseits von Bratwurst und Büchsenbier. Nächstes must-have und im Lucky-Strike-Shop entdeckt:

643600_gr_d1.jpg

Fußmatte im Rasen-Design!

Ach, warum ist nicht immer WM …
Oh, und hier noch ein Nachtrag: Heul doch, Beckham! Hat dich dein neuer Chef Steve McClaren doch kalt lächelnd abserviert, weil du nicht mehr ins Konzept passt, zu langsam bist und dem Boß wegen deiner familiären Eskapaden an der Seite deiner unsäglichen Tussi Angetrauten auf die Nüsse gehst. So ist das wahre Leben, Becks. Welcome to reality!

So und jetzt guck ich …
Auf die Sportskameradschaft ein dreifaches Hipphipp – Hurra!

moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

3 commenti su “Gib mich die Kirsche!

  1. bist du die, von der ich denke, daß du sie bist&#191

    [Antwort]

  2. komisch – ich wollte ganz wo anders kommentieren — wieso nimmts hier keine sonderzeichen????????????

    [Antwort]

  3. moggadodde sagt:

    Tachauch! Ich weiß eigentlich nicht so recht, wie ich das verstehen soll … Ich weiß, wer ich bin und ich weiß auch so vage, wer du bist … hmm. Sonderzeichen? jibbetnich. Jetzt bin ich ratlos, Herr Kommandant!

    [Antwort]

Kommentar verfassen