Commercial break

Das Fest der Liebe kündigt sich mit brachialer, sämtliche Vorfreude vernichtender Gewalt schon seit Mitte September an. Kein Einzelhändler, der auf sich hält, verzichtet auf üppige Auslage von Lebkuchen, Dominosteinen und Marzipanbroten und es gibt alle Jahre wieder trotz lauthals verkündeter Empörung offenbar genügend kaufwillige Kundschaft, denn wo kein Käufer da kein Markt.

Überlegungen, was den Lieben in diesem Jahr unter die Blaumanntanne gelegt werden soll, sollten allerdings aus stresstechnischen Gründen bekanntlich bereits frühzeitig angestellt werden, um hektische Last-Minute-Verzweiflungs-Geschenke, die vor lauter Verzweiflung entweder viel zu teuer ausfallen oder aber den Empfängern die Zornesröte auf die Bäckchen treiben, zu vermeiden.

Allerhöchste Zeit also, dass ich an dieser Stelle einige ultimative Geschenkideen zur Vorstellung bringe:

Für religiös angehauchte Personen, die temporär auftretenden Zweifeln unterliegen, ist das Glaubens-Spray

believe-1.jpg

sicherlich das richtige Geschenk, verspricht die Werbung doch Geld-zurück-Garantie, falls am Tag des jüngsten Gerichts eine Erlösung nicht stattfinden sollte.

Für besonders reinliche Kandidaten ist der Fussel-aus-dem-Bauchnabel-Sauger

lint-1.jpg

mit Sicherheit die ultimative Gabe und schusselige Zeitgenossen können mit dem Schweinespeck-Pflaster

baconstrip-1.jpg

jede kleinere Blutung in nullkommanix zum Stillstand bringen.

Handwerklich versierte Menschen können ihren mouse potatoes im übrigen auch damit

gacmain1.jpg

ein wenig Bewegung verschaffen und mit der Tüten-Sauna mit integrierter Sitzgelegenheit

132284l.jpg

verpasst niemand mehr seine Lieblingssendung, weil die heiße Kabine auch im heimischen Wohnzimmer betrieben werden kann.

Die phantastische, quietschbunte, flippige Präsentewelt hat sicher auch für euch etwas Passendes in petto. Wehe dem, der in diesem Jahr mit Gähn-Geschenken und Verlegenheitsgaben unter dem Mistelzweig aufkreuzt. Hier wäre es nur recht und billig, wenn der gute Santa umgehend die Rute auspackt und dem Geschenkeverbrecher tüchtig eine auf die Zwölf gibt …

Eine besinnliche Nacht wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

4 commenti su “Commercial break

  1. morgiane sagt:

    cool…wir diskutieren gerade, ob wir weihnachten nicht anders feiern…ohne nadelnde tanne, ohne geschenkeorgie, einfach anders…da hat dann auch der geschenkeverbrecher keine schnitte mehr…

    [Antwort]

  2. Anne sagt:

    Huch … was für eine quietschebunte grelle Seite. Aber da sollte wohl jeder was finden *g*
    Ich wär gestern beim Einkauf allerdings auch fast vom Glauben abgefallen, als ich nicht nur die vielen Weihnachts-Süssereien sah, sondern auch die Adventskalender schon kistenweise zum Verkauf angepriesen wurden.

    [Antwort]

  3. barbara sagt:

    bei den Geschenken möchte ich mal die freudigen Gesichter sehen, die so beschenkt werden *lol*

    [Antwort]

  4. su. sagt:

    ich möchte unbedingt so´n speckpflaster!!!!

    [Antwort]

Kommentar verfassen