Sanus per aquam

Der Tageszeitung habe ich entnommen, dass die alljährliche Trockenphase in Australien sich heuer zu einer regelrechten Dürreperiode ausweitet und ein Sprecher von Energy Australia hat die Kiwis aufgefordert, nicht so großzügig mit dem raren Nass umzugehen, wobei der gemeine Australier durchschnittlich rund 7 Minuten täglich dusche und sich dabei auch noch rasiere, die Zähne putze oder „mit Spielzeug“ hantiere (genauere Angaben wurden diesbezüglich nicht gemacht), was ich persönlich nicht für verschwenderisch halte, aber ich lebe ja auch im wettertechnisch gemäßigten Mitteleuropa.
Just gestern abend habe ich höchstpersönlich die Lösung für die geplagten Aussies gefunden, angeregt durch einen Werbespot. Reinigung von innen heißt die Devise und vollkommen ohne äußere H2O-Zufuhr wird der australische Körper hydriert, was, schenkt man dem Film auch nur etwas Glauben, mit einem orgasmusähnlichen Befindlichkeitszustand einhergeht und das heißt ja, man schlüge gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Der Australier braucht keinen Sex mehr, gerät demnach nicht mehr ins Schwitzen und braucht dennoch nicht auf den Höhepunkt zu verzichten.

Wir sollten also sammeln für einige Klinikpackungen Zitronenbonbons und verbuchen die Ausgaben dann unter Entwicklungshilfe. Ach, so, der Spot, um den es geht, ist dieser (wohlgemerkt für ein Bonbon, nicht für einen Vibrator):

Oh, da fällt mir ein, ich muss dann noch einkaufen. Diese Bomben muss ich haben … ausschließlich für die Bewässerung zwischendurch, schließlich will auch ich Wasser sparen. Damit wir uns nicht falsch verstehen: Ich finde diesen Spot großartig, wenngleich der Slogan ziemlich daneben ist und von der Stimme aus dem Off überdies noch reichlich lustlos dargebracht wird.

Euch einen trockenen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

8 commenti su “Sanus per aquam

  1. barbara sagt:

    ohne Stimme und nur mit der Musik wäre das auch eine prima Werbung.
    Dann teste mal diese lustvollen Bonbons und schreib, ob Du gekommen bist:-)

    [Antwort]

  2. Dalzo sagt:

    Ich merke, dass ihr noch nie auf einer Sexhotline angerufen habt. Die klingen dort genauso ….. äh ….. hab ich mir sagen lassen.

    Ich bin auch echt versucht, dieses Zuckerl zu kaufen. Aber ich denke, wenn es alles so feucht macht wie einen trockenen Mund, wäre es doch allein zum Lutschen eine Verschwendung 😉

    Aber ich will ja nichts gesagt haben …

    [Antwort]

  3. morgiane sagt:

    „jetzt wirds feucht im mund“…also dafür brauch ich keine bonbons…wie wärs mit einem film mit johnny depp…das erhöht die sabbergefahr mindestens genauso…

    [Antwort]

  4. Jörg sagt:

    Der spot ist gut, aber definitv für das falsche Produkt ….

    [Antwort]

  5. azahar sagt:

    Warum gibts die in Spanien nicht?!!!!
    WIR in Valencia leiden wirklich an der Hitze. Überall auf der Halbinsel regnet es, nur Valencia wird schon seit über einer Woche gnädig von jedem Wassertropfen verschont. Dabei sind alle Wasserreserven nur noch auf ca. 10% ihrer Gesamtspeicherkapazität! Mit ein paar dieser Bonbons könnten wir die ganze Ernte vom nächsten Jahr retten!
    Ach ja, ich will natürlich der erste Retter sein! Her mit den Dingern!

    [Antwort]

  6. barbara sagt:

    kann sein, daß es die hier gibt, aber Mogga soll ja mal testen.
    Heute morgen um 8 Uhr hatten wir schon 20 Grad. Im letzten Jahr hab ich um diese Zeit schon geheizt. Da es hier aber in den letzten Wochen ziemlich heftig geregnet hat, freue ich mich über diese Hitze. Halt Dich wacker azahar.

    [Antwort]

  7. moggadodde sagt:

    @ barbara: Ich habe sie heute nicht gefunden!! Wahrscheinlich schon alle aufgekauft von irgendwelchen begierigen, dehydrierten Weibern. Ich bleibe aber unbedingt am Ball und werde sofort berichten!

    @ dalzo: Genau dieser alternative Verwendungszweck ist mir auch schon zu Ohren gekommen. Bist ein aufgeweckter Bursche! Ich schick‘ dir welche, wenn mir die gierigen Hyänen noch welche übrig lassen!

    @ morgiane: Herr Depp ist natürlich eine veritable Alternative. Allerdings schmeckt der sicherlich nicht wirklich nach Zitrone, außer er hat vorher in Spüli gebadet 🙂

    @ jörg: Was könntest du dir vorstellen, würde damit besser beworben? Ich sehe eine superstylishe, portable Aircondition vor meinem geistigen Auge …

    @ azahar: Du bist die Allererste, der ich einige Exemplare dieser offenbar begehrten Leckerei übersende! Auf dass La Azahar die spanische Agrarwirtschaft rettet und ich demnächst wieder leckere Orangen kaufen kann …
    Olé!

    [Antwort]

  8. morgiane sagt:

    obwohl er bestimmt nicht schlecht riecht oder nach spüli schmeckt…oops…meine phantasie macht schon überstunden…;o)

    [Antwort]

Kommentar verfassen