Steinschlaf

Roman Polanski springt in „Der Mieter“ gleich zweimal aus dem dritten Stock. Er kracht geschminkt und als seine Vormieterin verkleidet durch ein gläsernes Vordach und schlägt auf dem Asphalt auf. Verkrümmt liegt er auf dem Bordstein, den Kopf auf einer Stufe nach hinten überstreckt und zunächst denkt der Zuschauer, er sei tot. Aus dem rechten Knie lugt ein Knochen, aber die Perücke sitzt immer noch. Blutverschmiert kriecht er in Panik vor den Hausbewohnern, die ihm, so bildet er sich ein, den Rest geben wollen, erneut in seine Wohnung, um nochmal zu springen. Cut. Schon ein harter Hund, dieser Polanski.
Es wundert mich eigentlich, dass ich wie ein Stein geschlafen und geträumt habe, dass mir mein Auto vom Norma-Parkplatz geklaut wurde. Trotzdem fühle ich mich, als wäre ich aus dem dritten Stock gehüpft. Mindestens.

Moinmoin
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

4 commenti su “Steinschlaf

  1. barbara sagt:

    und, saß Deine Perücke noch? 😉
    Ich war heute um 3 Uhr noch putzmunter und hätte auch gerne mal was geträumt – allerdings nicht von dem hüpfenden, verträumten verkrümmt Polanski. Hätte sich auch vor dem Sprung abschminken sollen?

    (ich probiere gerade mal ein strike aus, du hast ja leider keine Vorschau. Sollte es in die Hose gehen, ist mir das aber auch egal) 😉

    [Antwort]

  2. bt sagt:

    Das war doch nicht etwa unser jugendfreies Vorabendprogramm? Ich bin wahrscheinlich nichts mehr gewohnt und hätte des Nächtens nach so einem Streifen ganz andere Geschichten geträumt.

    [Antwort]

  3. moggadodde sagt:

    @ barbara: Ich schlafe ja immer barbusig barfuß barköpfig 😉 Nennt man das Durchstreichen „strike“? Wenn ja, hat es funktioniert 😉 ich kenne diesen Begriff nur vom Bowling oder Star Wars … Schöne Träume heute Nacht!

    @ bt: Was verstehst du unter „jugendfreies Vorabendprogramm“? Ich mag den Herrn Polanski und „Der Mieter“ hatte ich noch nie gesehen. Bei arte gehen die Filme später an und enden naturgemäß auch erst recht spät. Mit 5 Stunden Schlaf komme ich meist aber ganz gut hin …

    [Antwort]

  4. morgiane sagt:

    arte wird sowieso völlig unterbewertet. ich habe den film wegen den viren ausgelassen, dafür scheinen sie sich nach 12-stündigem gesundheitsschlaf verzogen zu haben, das kopfweh ist weg, der teint wieder rosig, die äuglein klar…das leben kann so schön sein…

    [Antwort]

Kommentar verfassen