Gezähmt!

Hier fand gestern eine Krisensitzung wegen des immer noch nicht gebuchten Urlaubs statt. Mit Su. kämpften wir uns durch den undurchdringlichen Angebotsdschungel und sind schließlich nun auf einmal in der Normandie gelandet. Weder Su. noch ich waren bisher in Frankreich und dort lässt man sich die Ferienhäuser ab der letzten Augustwoche nicht ähnlich vergolden wie in Spanien oder Italien, allerdings ist das Wetter um diese Zeit möglicherweise nicht sehr beständig und ob wir die gewünschten 10 Tage buchen können, ist auch noch nicht geklärt. Heute habe ich nun an der Ligurischen Küste, meiner zweiten Urlaubsheimat aus Kindertagen, zwei nette Wohnungen gefunden, aber fix ist auch hier noch nix …

Des weiteren hatte ich gestern einmal wieder kleinere Unstimmigkeiten mit dem MamS, der einen seiner unbeherrschteren Tage hatte, um nicht zu sagen, er zeigte sich von seiner hässlichen eher unschönen Seite und während er sich bei Fremden ganz gut zu beherrschen weiß, ist bei Su., die ja seine Schwester ist, diese Barriere recht niedrig. Su. trägt das mit Fassung, kennt sie ihren Bruder ja schließlich noch länger als ich. Überdies lag mir ein Felsbrocken im Magen, weil ich am Morgen entdeckt hatte, dass Hank, der am Vortag mit seinem Kumpel im angrenzenden Wald unterwegs war und dort schöne, handliche Brocken verkohlten Holzes entdeckt hatte, damit die hintere Hauswand bekritzelt verziert hatte. Wieder einmal stand ich vor der Frage, wie ich das dem MamS beibiegen konnte, ohne den Kopf meines Kindes zu riskieren mir stundenlange Tiraden über die Blödheit der Frucht seiner Lenden anzuhören. Aus ähnlichen Versuchen von anderen Kindern am Nachbarhaus ist mir bekannt, dass eine Entfernung der Wandmalereien mittels Holzkohle auf lindgrünem Außenputz nur mit Spezialequipment möglich ist. Angesichts des Tiefdruckgebiets verschob ich die Veröffentlichung der brisanten Information und hoffte auf günstige Winde.
Nun hat der MamS heute ganz spontan einen Tag Urlaub genommen und viel später am Morgen hoffte ich, aus den Tiefen meiner Kaffeetasse eine Eingebung zu bekommen. Schließlich fing ich an mit dem Satz: „Jungs machen manchmal doch ziemliche Dummheiten, gell? Und wenn ich dir jetzt gleich sage, was Hank sich hat einfallen lassen, dann versprich mir, dass du nicht an die Decke gehst oder rumschreist. Wir sind schließlich versichert und mir ist es lieber, er macht jetzt Quatsch als mit 16 und Schmackes in seinen Fäusten.“ Damit hatte ich ihm schon ziemlich den Wind aus den Segeln genommen und wirklich, er reagierte absolut vorbildlich, verzog natürlich das Gesicht und meckerte ein wenig, aber das ist ja vollkommen legitim. Als Hank von der Schule kam, schickte ich ihn mit dem MamS nach draußen, damit er ihm selbst die unschöne Bescherung zeigt. Er war kleinlaut und reuig, genauso, wie sich das gehört. Der MamS sprach ruhig mit ihm und verzichtete auf Sanktionen und genauso hatte ich mir das vorgestellt. Was ein bisschen traute Zweisamkeit Was mit ein wenig Einsatz der weiblichen Waffen Dank meines physischen und psychischen Einsatzes habe ich Hank so heute aus den spitzen Klauen des Tyrannosaurus MamS gerettet. Ist es nicht schön, dass Männer manchmal ganz schön berechenbar sind?

Euch einen liebevollen Abend wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

25 commenti su “Gezähmt!

  1. Mephisto sagt:

    In dem Buch ‚Wie Männer ticken‘ wird eine einfache Möglichkeit beschrieben, wie Frauen von Männern alles bekommen können. Sofern sich der Mann dabei nicht zu ungeschickt anstellt, kann dies sogar für die Frau eine zweite angenehme Seite haben. Hank war ja zu der Zeit, wo du deinen MamS eingestimmt hast, nicht zu Hause … von daher wundert es ja wenig, dass der MamS sich gefügt hat. Oder verstehe ich jetzt etwas miß? 😉

    [Antwort]

  2. babs sagt:

    Leider nicht von mir:

    Der Mann, der ist das Haupt;
    was er will, muss gescheh’n.
    Die Frau, die ist der Hals,
    die weiß das Haupt zu dreh’n.
    Durch Bitten herrscht die Frau
    und durch Befehl der Mann,
    die eine, wann sie will,
    der andere – wenn er kann.
    😉

    [Antwort]

  3. moggadodde sagt:

    @ mephisto: Du bist völlig richtig im Bild. Anderes hätte mich auch sehr gewundert!

    @ babs: Sehr, sehr treffend! Allerdings widerstrebt es mir, auf den Hals reduziert zu sein, während natürlich der Mann mal wieder das Gehirn hat. Aber wenn’s der „Wahrheitsfindung“ dient, bin ich auch gerne mal Hals …

    [Antwort]

  4. Mephisto sagt:

    Ich bin ja auch nur ein Opfer!

    [Antwort]

  5. Uwe sagt:

    Wie schön, das Frauen manchmal ganz schön hinterlistig sein können.

    Wer die Hauswand beschmiert hat danach unter den Folgen zu leiden und sich zu ducken. Der MamS hätte mit einer grossen Schimpfkanonade antworten dürfen, ohne eine Beeinflussung von Dir. Du bist viel zu gutmütig. Und wer macht den Schmutz jetzt weg ? Warscheinlich nicht Hank, oder?

    ;-))
    Wenn ich zu hause loslege, muss ich mir von der GG hinterher auch den Kopf waschen lassen.
    Was soll das eigendlich ? Ab und zu muss den Kids, gerade Jungs, der Kopf zurecht gerückt werden. Und das mit ein bisschen schmackes. So lange keine physischen Argumente zum Vorschein kommen.

    LG Uwe

    [Antwort]

  6. babs sagt:

    Och, mogga, ob das Hirn dann grad im Kopf ist, merkst Du daran, wie leicht er sich drehen lässt ;-))

    [Antwort]

  7. su. sagt:

    jawoll, uwe!
    das sage ich meiner schwägerin auch immer!
    sie ist weich wie butter – und hanky-panky weiss das auszunutzen, wie sein erzeuger auch….
    ich weiss bis heute nicht, wie sie das mit ihm bis heute ausgehalten hat!(ich musste ihn ja gottseidank nur 18 jahre ertragen!)…. *g* ….die frage stellt sich anders herum ja anscheinend gar nicht – bei den „bearbeitungsmitteln“…..neidvoll werden sich manch andere männer in die opferrolle wünschen….

    für alle, die es bisher noch nicht wussten:
    meine schwägerin ist die beste!!

    [Antwort]

  8. moggadodde sagt:

    @ mephisto: Du Ärmster! Aber wie gehst du vor, wenn du in die „Täterrolle“ schlüpfst bzw. hast du eine Strategie, um beim anderen Geschlecht ein bestimmtes Ziel zu erreichen? Oder hast du sowas etwa gar nicht nötig ;-)?

    @ uwe: Schimpfen ist absolut notwendig und wird auch von mir gerne praktiziert, notfalls, und das ist oft, auch mit sehr lauter Stimme. Aber ich kritisiere ihm gegenüber das WAS ER GETAN HAT und nicht, so wie der MamS, ihn als Person. Es ist ein Unterschied, ob ich sage: „Hey, ich glaub mein Schwein pfeift! Was hast du dir denn dabei gedacht? So, Freundchen, damit dir das eine Lehre ist, gilt für die nächsten Wochen folgendes …“ (sinngemäß) oder ob ich sage: „Du bist ja wohl voll bescheuert. Dich kann man ja zu gar nichts gebrauchen!“ (sinngemäß). Im Nachhinein habe ich diese Diskussion oft genug mit dem MamS geführt, weil ich mich nicht während des Konflikts einmischen wollte und er sieht den Unterschied jedesmal, macht denselben Fehler in der Rage beim nächsten Mal aber wieder. So greife ich im Vorfeld bereits ein und „entschärfe“ den MamS sozusagen, was nicht heißt, dass Hank einem Donnerwetter entgeht, nur eben sachlich und nicht persönlich. Deine GG sieht das offenbar ähnlich 😉

    @ babs: Oh, danke! Ich hab‘ da, ehrlich gesagt, noch nie drauf geachtet … Vielleicht war ich zu abgelenkt … oder habe unten und oben verwechselt … oder war betriebsblind …

    @ su: Hanky-Panky ist Sohn seines Vaters, dickköpfig und stur, aber eben nur bis zu einem gewissen Grad. Hast du die Schale geknackt, ist er wie ich, weich wie Butter und victim of harmony. Ehrlich gesagt will ich nicht, dass er sich die cholerische Ader von seinem Alten abguckt. Meine künftige Schwiegertochter (oder -sohn ;-)) wird es mir danken, hoffe ich …
    Ey su., jetzt komm … Ganz streng genommen ist dein GG ein gaaanz kleines bisschen wie dein Bruder und wenn ich jetzt den Herrn Freud ins Spiel bringen würde … naja. Ich würde sagen, du hast möglicherweise nach dem frängischen Moddo: „Den Teufel den ich kenn‘ ist besser als der Teufel den ich net kenn'“ gehandelt … und unsere Strategien zur „Zähmung der Widerspenstigen“ decken sich zumindest hinsichtlich der spitzen Rede …

    Und damit du’s weißt: MEINE Schwägerin ist die Beste! 🙂

    [Antwort]

  9. Mephisto sagt:

    Aber wie gehst du vor, wenn du in die “Täterrolle” schlüpfst bzw. hast du eine Strategie, um beim anderen Geschlecht ein bestimmtes Ziel zu erreichen?

    Keine bestimmte, Improvisation ist alles 😉

    [Antwort]

  10. moggadodde sagt:

    Das spricht für deine Phantasie 🙂

    [Antwort]

  11. Mephisto sagt:

    Mein Gefühl sagt mir, dass es jetzt besser ist, die Klappe zu halten *grins*

    [Antwort]

  12. moggadodde sagt:

    Nichts menschliches ist mir fremd … insofern kann mich kaum mehr etwas überraschen.
    Ein Versuch bleibt dir natürlich unbenommen 😉

    [Antwort]

  13. Mephisto sagt:

    Nee, lieber nicht. Bin ein ängstlicher Typ. Ausserdem wäre es ja blöd, wenn ich die besten Tricks verraten würde… 😉

    [Antwort]

  14. moggadodde sagt:

    Hast Recht … Wäre ja auch blöd, wenn du dich an meiner CD-Sammlung interessiert zeigen würdest und dann tatsächlich nur die CD-Sammlung sehen wolltest … Geheimnisse machen interessant … du Hasenfuß ;-)!

    [Antwort]

  15. Uwe sagt:

    Liebe moggadodde,
    ich würde niemans die persönlichkeit eines meiner Kids angreifen.
    Mein Grosser ist ein ADS-Kind mit einer einhergehenden Lese-Rechtschreib-Schwäche. Und dabei alles andere als dumm. Ihn aber als dumm zu bezeichnen, würde ich an der Stelle angreifen, an der er im Moment am angreifbarsten ist. Und ihn persönlich angreifen. Ich habe seiner Schwester schon einen nicht nutzbares Hinterteil versprochen, wenn sie ihre ZIcken in diese Richtung ausleben würde. (Sie hat mit tatsächlich geglaubt!)

    Die Sache ist i.O., die Person ist tabu.

    Und die CD-Sammlung ist doch eine interessante Sache. (Von vielen)

    [Antwort]

  16. moggadodde sagt:

    Genau so ist es, uwe. Aber was ist ein „nicht nutzbares Hinterteil“ in diesem Zusammenhang? Bedeutet es die Herbeiführung von kurzzeitigen Farbveränderungen auf dem verlängerten Rücken durch äußerliche manuelle Einwirkung?
    CDs sind was feines aber gerne hätte ich den Plattenspieler aus dem Keller wieder. Sobald das hier neu gemacht ist, kommt er wieder hoch, der alte Technics von anno tobak!

    [Antwort]

  17. Uwe sagt:

    Mit der Farbveränderung hast Du recht.
    In diesem Fall hervorgerufen von dem Ende meiner rechten oberen Extrmität (Handschuhgrösse 10 1/2 bis 11).
    Manchmal braucht sie das. Die Drohung reicht aus. Als vollpubertäre Zicke denkt sie oft genug nicht darüber nach, wie weh sie mit ihren Zicken dem Grossen tut.

    Und das mit dem Plattenspieler : Eines der ersten Dinge, die ich im Haus aufstellen musste, war der Plattenspieler. Die GG steht darauf. Und mit Fliesenboden im Haus macht es auch wieder Spass. Mit dem Dielenboden in der alten Wohnung war der Hörgenuss streckenweise etwas getrübt.

    [Antwort]

  18. moggadodde sagt:

    Ach, mit Schlägen zu drohen ist so eine Sache, die ich schon lange nicht mehr mache, weil ich das gar nicht kann. Und das wissen beide, also hätte es ohnehin keinen Sinn. Hier tut’s woanders weh, wenn’s weh tun muss: Kein Computer, kein Fernsehen, kein Nintendo, Stichwort MMV, Multimediaverbot. Dann gibt’s auch keine CD’s.
    Deine GG steht auf auf Plattenspieler? Na, dann ist sie wohl ziemlich leicht oder der Player recht robust :-))

    [Antwort]

  19. Uwe sagt:

    Hahaha. ;-))

    Und Multimediaverbot zeiht bei uns nicht wirklich.
    Fernseher steht seit dem Umzug ungenutzt herum, Computer hat keinen Internetanschluss. Und ihre Musik will ich ihr nicht nehmen.
    Ach ja. Sie weiss, das ich keine leeren Drohungen ausspreche. Und das ist die einzige Situation, bei der ich einem meiner Kids physische Konsequenzen angedroht habe.

    Sie ist aber andererseits auch liebe, grosse Schwester. Sie kann sich rührend um die Jungs kümmern, wenn sie nicht gerade einen ihrer Zickenalarme laufen hat. Aber dann kann sie ziemlich ausfallend werden.

    [Antwort]

  20. Mephisto sagt:

    Ich interessiere mich natürlich nicht für Dinge, meine Aufmerksamkeit gilt immer der Frau.

    Was hörst du denn gerne? 😉

    [Antwort]

  21. moggadodde sagt:

    @ Mephisto: Du stellst Fragen! Massenhaft Komplimente natürlich, gelogen oder nicht 🙂

    [Antwort]

  22. Mephisto sagt:

    Ich sprach von deiner CD-Sammlung aber ich bin mir natürlich sicher, dass dein Musikgeschmack das Bild der sinnlichen, sensiblen und selbstbewußten Frau bestätigt, dass ich aus deinem Blog habe *grins*

    [Antwort]

  23. moggadodde sagt:

    Ich dachte, du interessierst dich nicht für Dinge … *hüstel* … Ich wusste natürlich, dass du die Musik meintest und ich glaube, wir schwimmen etwa auf derselben Welle … Allerdings wie heißt das, was du so gern hörst, mit der Frau … ach, ich weiß es nicht mehr. Das ist nicht so meine Kragenweite. Auch aus der Klassik habe ich leider nur eine eingeschränkte Kenntnis und bin da ein ziemlicher Banause bis auf die Gassenhauer von Herrn Domingo und Herrn Carreras. Aber ich mag Green Day. Zählt das?

    [Antwort]

  24. Mephisto sagt:

    Musik ist kein Ding. Ausserdem interessiere ich mich ja für den Geschmack der Frau und damit für die Frau! q.e.d. 🙂

    Meinst du Nightwish?

    Green Day ist voll und ganz ok. Mein Musikgeschmack ist relativ breit, einzig im Bereich der Klassik sehr spärlich verbreitet. Das höre ich mal, wenn ich alt geworden bin *räusper*

    [Antwort]

  25. moggadodde sagt:

    Ja, dann beweise mal … 😉
    Ich glaube, es war Nightwish … das was du vor kurzem gehört hast, als du des nächtens Netzwerke neu verlegt hast …

    [Antwort]

Kommentar verfassen