Eine schwere Geburt!

Bisher ist der Tag ja ziemlich blöd. Es kann gut sein, dass ich da ein bisschen eigen bin, aber die weit verbreitete Sitte, sich sein Geburtstagsgeschenk selbst auszusuchen, finde ich doof. Die Ansage war recht einfach: Ich wünsche mir eine Armbanduhr. Silber, bzw. dieses leichte Titanmaterial, ähnlich der, die ich bereits seit Jahren trage, die aber inzwischen ziemlich abgestoßen aussieht. Gestern drängte mich der MamS in die Stadt, damit ich mir selbst eine Uhr aussuche, dazu verspürte ich jedoch gar keine Lust. Ich weiß aber, dass er sich vehement dagegen sträubt, mir auf eigene Faust etwas zu kaufen, wohl aus Furcht, es könnte mir nicht gefallen aber, ich meine, wir sind jetzt so viele Jahre zusammen, dass mein Geschmack ihm unmöglich verborgen geblieben sein dürfte. Wenn es mir wider Erwarten nicht gefallen hätte, hätten wir es einfach umgetauscht aber vielleicht wäre es ja genau das Richtige gewesen, zumal ich nicht auf irgendeine Marke festgelegt bin. Egal. Ich hatte also keine Lust und sagte ihm wahrheitsgemäß, dass er sich keine Sorgen machen solle; er wisse, dass ich keine geschenkegeile Tussi bin und wenn das nicht klappen würde, wäre ich nicht böse drum.
So hatte der MamS dem kleinen Hank, noch bevor ich heute meine müden Äuglein öffnete, den Floh ins Ohr gesetzt, dass sie mich zum Frühstück ins nächste Bäckerei-Café abschleppen und kaum trat ich aus dem Schlafgemach, eröffneten sie mir dies. Ich weiß, dass ich manchmal blöd sein kann, aber dazu hatte ich jetzt auch keine Böcke. Ich wollte mich ungewaschen und im Pyjama mit der Zeitung auf die Couch lümmeln, mit einen doppelten Espresso in der Hand und das sagte ich auch. Jetzt hatte ich beide beleidigt, aber warum in dreiteufelsnamen soll ich mich zum Frühstücken ins Café setzen, wenn ich lieber daheim abhänge, meinen Geburtstag langsam angehen lasse damit ich später mit der Zubereitung von 10 l Chili con Carne für die üblichen Verdächtigen heute Abend nicht in zeitliche Schwulitäten komme?
Hank war beleidigt, weil er zum Frühstücken wollte, der MamS war beleidigt, weil ich nicht zum Frühstücken wollte und ich war beleidigt, weil mich keiner verstehen wollte!

Später wies ich ihn darauf hin, dass ICH schließlich nichts dafür könne, dass er nicht in der Lage wäre, mir allein ein Geschenk zu kaufen und da ich das ja wisse, sei ich ihm ja auch nicht böse. Wenn er und sein Sohn mir den heutigen Tag versauen wollten, seien sie damit schon ganz schön weit gekommen und sollte er mir noch ein Geschenk machen wollen, dürfe er sich gerne des Chilis annehmen und mir die Arbeit in der Küche schenken.
So ist es jetzt auch gekommen. Der MamS hat mir die Zubereitung von 10 l Chili con Carne geschenkt, während ich mich aufs Abschmecken beschränkte. Das ist also ein Geschenk, das garantiert nicht umgetauscht wird und jetzt ist er zufrieden.
Warum ist alles so kompliziert? Oder bin nur ich so kompliziert? Ich bin doch nicht kompliziert, oder?

Euch einen einfachen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

14 commenti su “Eine schwere Geburt!

  1. morgiane sagt:

    als erstes: *highway-to-hell-sing* alles gute zum geburtstag, ein ungewöhnliches ständchen für eine außergewöhnliche frau!

    nein, deine ausdrucksweise erscheint mir ziemlich klar…

    schade, dass du so weit weg bist, sonst würde ich heute abend auf ein schälchen chili und ein schlappeseppl erscheinen, mit weißen kastrierten lilien…

    [Antwort]

  2. markus sagt:

    herlichen glückwunsch, allerliebste frau moggadodde. auf dass du einen schönen tag verlebst.

    zu deiner frage sag ich nur dieses: ich denke du denkst manchmal schon kompliziert. also bistes
    auch. aber gerade das macht dich ja so interessant. wie morgiane schon schrieb: außergewöhnlich!

    feier schön und trink für mich einen, zwei oder drei mit…

    [Antwort]

  3. markus sagt:

    da hat mich der rechtschreibteufel erwischt. meinte natürlich herzlichen… neeneenee.

    [Antwort]

  4. Mephisto sagt:

    Happy Birthday to you … *träller* … happy birthday dear Moggadodde … *träller … happy birthday to YOU.

    Du bist nicht kompliziert, du bist eine Frau. Wenn man nichts plant und „euch“ überläßt, wie ihr den Geburtstag verbringen wollt, fehlt uns die Phantasie. Wenn „wir“ Phantasie haben, wollte ihr genau an dem Tag etwas vollkommen anderes.

    [Antwort]

  5. barbara sagt:

    mhm…das kenne ich auch. Es ist einfach keine Überraschung mehr und es fühlt sich so an, als mache ER sich keine Gedanken. Ich hab dann auch immer gesagt, es macht mir nichts aus und ich will nichts. Insgeheim war ich immer sehr gekränkt….
    Ich finde das gar nicht kompliziert oder ich bin es auch.

    Allerliebste Glückwünsche an die allerliebste Kollegin

    [Antwort]

  6. socki sagt:

    Herzlichen Glückwunsch liebste Mogga. Alles gute und laß Dich nicht ärgern.
    Auf ein Tässchen Chili würde ich auch vorbeikommen… Das mag hier leider keiner.

    Die meisten Geschenke werden hier auf Ansage gekauft. Meist packt der Gatte noch was unerwartetes dazu. Dann ist das nicht ganz so abgesprochen. Bis jetzt wird hier nicht so ein Bohei darum gemacht. Wir sind beide praktisch veranlagt und ich habe es lange aufgegeben drauf zu warten Termingerecht überrascht zu werden. Die meisten Männer schaffen das nicht. An Weihnachten sind wir gemeinsam los und haben die gegenseitigen Geschenke miteinander ausgesucht. Wenig romantisch aber beide Seiten sind zufrieden. Vorallem, da mein Gatte einen unschlagbaren Geschmack hat.
    Das mit dem aushäusigen Frühstück fänd ich persönlich jetzt ganz ok. Das werde ich dem Gatten das nächste Mal vorschlagen. Hier hats ein paar nette Hotels die Brunch anbieten, leider sicher nicht unter der Woche. Schade.

    [Antwort]

  7. babs sagt:

    Herzlichen Glückwunsch und alles, alles Gute!
    Natürlich bist Du kompliziert, in Männeraugen. Wie wir alle, hoffe ich. Was macht uns sonst interessant ;-))

    (Ach, lass mal, jedes Mal, wenn du denkst, du hast das „einfache Prinzip Mann“ erkannt, ist es auch wieder ganz anders…)

    [Antwort]

  8. Anne sagt:

    Spät – aber noch grad rechtzeitig:

    Alles ganz doll liebe zum Geburtstag *blumenstraussreich*

    Laß mal … du bist nicht schwierig. Ich habe mich auch immer davor gedrückt, zu sagen was ich möchte – oder mir am Ende noch selber was auszusuchen. Dafür liebe ich Überraschungen viel zu sehr. Ob teuer oder ohne jegliche Kosten (z.B. die mir am liebsten gewesenen vielen selbstgebastelten Geschenke meiner Kinder), wertvoll sind sie mir jedesmal 🙂

    [Antwort]

  9. bt sagt:

    Natürlich sind Frauen kompliziert! Ich würde es nie wagen der Dame meines Herzens Schmuck oder Änliches zu schenken und vermute sie ist auch ganz froh über meine diesbezügliche Zurückhaltung.

    Lass dich einfach von ihm auf seine Weise verwöhnen und genieße den Wechsel ins nächste Lebensjahr. Herzlichen Glückwunsch und einen harmonischen Tagesausklang :-X

    [Antwort]

  10. irisnansen sagt:

    Hi Moggadodde! alles, alles liebe und schöne zu Deinem Geburtstag…lass Dich noch ein wenig von Deinen Liebsten verwöhnen!

    [Antwort]

  11. moggadodde sagt:

    Für die lieben Glückwünsche sagt die Jubilarin herzlichen Dank. Im Kreise ihrer Lieben beging die rüstige Noch-nicht-Rentnerin ihren Ehrentag und ließ es sich trotz ihres hohen Alters nicht nehmen, die Tageszeitung und
    Es wurde dann doch noch nett … die Schäden an Mobiliar beschränken sich auf einen zerdepperten (Lieblings-) Kuchenteller, Persononenschäden gab es gar keine.
    Euch alle hätte ich gerne hier gehabt, hätten wir doch die Frage, ob Frauen tatsächlich kompliziert sind oder Männer einfach nur nicht Schritt halten können, lebhaft und bei einigen Gläsern Göller (Schlappeseppel war aus, morgiane)und Rotweins ausdiskutieren können …
    Ich danke für Eure lieben Wünsche und Ständchen. „Kompliziert und stolz drauf“, jawoll, das bin ich.

    [Antwort]

  12. markus sagt:

    liebste moggadodde, also das mit dem nicht schritt halten können, kann und will ich so nicht gelten lassen. ihr frauen, nicht alle, oder besser gesagt, einige sind oder seit nun mal kompliziert. wie soll mann denn da folgen können? aber solche frauen mag mann. meistens jedenfalls.

    in einer sache ist frau uns männern unumstritten meilenweit überlegen. diese fähigkeit wird neudeutsch multitask genannt. naja und manch anderes gibts auch noch. will ich aber nicht näher drauf eingehen, du verstehst?

    [Antwort]

  13. moggadodde sagt:

    Natürlich Markus! Multitasking ist eine der leichtesten Frauenübungen und da stecken wir die Herren ganz locker in die Handtasche! Da verstehe ich es sehr gut, dass die Herrenwelt diese Tatsache gerne unter den Teppich kehren will, umso mehr anerkenne ich deinen offenen Umgang damit, was wiederum das Vorhandensein einer weiblichen Seite beweist!

    [Antwort]

  14. […] heute richtig „zuschlagen“ zu können. Gut, dass der Tag nicht so irritierend beginnt wie der Geburtstag im letzten Jahr. Ich fahre jetzt mal den Getränkehändler beglücken auch wenn mir danach das Pipi in den Augen […]

Kommentar verfassen