THINK !

Der MamS lenkt mich massiv ab, heute!
Frühblüher-Allergiker, der er ist, wittert sein Körper, wenn sich in einem Kilometer Entfernung eine Blüte am Haselstrauch bildet oder im Nachbarort eine Birke auch nur daran denkt, aus der Winterruhe zu erwachen und er erzittert unter herzerweichenden Niesanfällen, während er aus geröteten Augen, die überdies noch geschwollen sind, in die Landschaft plinst. Kein Frosch oder Kachelmann könnte das Ende des Winters zuverlässiger bestimmen als er! Unvorsichtigerweise betätigte er sich am Wochenende als Gärtner und befand sich offenbar im Pollendurchzugsgebiet. Jedenfalls war er heute krank. Wenn er richtig krank ist, ist das zwar schlimm für ihn (ja, und mich), aber diese halben Krankheiten, die zwar morgens unbestritten vorhanden, mittels Einnahme von Antihistaminika aber gegen 11.00 Uhr schon wieder verflogen kaum mehr vorhanden etwas gebessert sind, können mitunter ziemlich lästig sein. Umtriebig und aktiv, energiegeladen und unternehmungslustig ist er wie Herr Ullrich mit seinen Blutbeuteln und ich bin nur müde, hatte ich mich doch auf einen wunderbar langweiligen Tag eingestellt! Er plant das neue Mobiliar, misst und rechnet und vergleicht, aber ich will lieber ein Nickerchen halten. Er stöbert durch den Kühlschrank, mistet aus und putzt und schafft und ich will lieber lesen. Er möchte, dass ich mir Gedanken über neue Radzierblenden (ein Wort, das nur ein Mann erfunden haben kann) für meinen Japaner mache aber für mich sind die noch „gliedgut“, wie mein Vater immer sagt, und ich will keine Neuen. Er übernimmt das Kochen und, da er erwiesenermaßen Acrylamidjunky ist, lässt er die Fleischpflanzerln derart verkokeln, dass sie a.) aussehen wie kleine Eierbriketts, b.) ich mich wegen der Bratendürfte jetzt duschen muss und c.) sein Sohn vor dem Teller sitzt und mit vollem Ernst fragt, was das denn wäre. Im Gegensatz zum optischen Eindruck schmeckten sie aber richtig gut.

Ich bin also ziemlich beansprucht heute, deshalb bleibt für euch nur eine neue Kopfnuss zu lösen, denn ich möchte von euch wissen, um was es sich hier

imgp0661.JPG

handelt.
Nachdem die Disziplin in den hiesigen Hallen letzthin etwas zu wünschen übrig ließ, hier nochmals der ausdrückliche Hinweis:
Lösungsvorschläge bitte ich erst ab Dienstag, 18.00 Uhr, einzureichen. Bei Zuwiderhandlung muss die Jury das Spiel erneut für ungültig erklären, bzw. Frühstarter werden erbarmungslos disqualifiziert können leider nicht berücksichtigt werden!

Hautnei!
moggadodde

Flattr this!

9 commenti su “THINK !

  1. Mephisto sagt:

    Dein Mann und ich könnten prima in einer WG leben, wir würden uns nicht ins Gehege kommen. Ich sorge für den vollen Kühlschrank und die schrittweise Leerung der alkoholfreien Getränkerubrik, übernehme die Technik in der Wohnung und betreue eintreffende Damen, sofern es sie dabei nicht um Damen handelt.

    Er macht sauber (ich hoffe, er klopft vorher an meine Tür, bevor er rein kommt) und kümmert sich um das Essen – einzig das Verbrennen von Fleisch müßte ich ihm abgewöhnen.

    Ein potentielles Streitgebiet wäre die Diskussion über neue Radzierblenden. In solchen Fällen kann ich meistens nicht an mich halten und lasse meine Meinung über die Bedeutung eines Blechkastens, der mich von A nach B bringt, sehr direkt aus. Wir sollten das Thema dann besser ausklammern.

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    Ich sehe da schon gewisse Probleme, denn um die alkoholfreien Getränke würdet ihr euch schon streiten müssen, auch er tankt lieber bleifrei. Gut möglich, dass ihr auch um die Damen streiten würdet, aber das käme sicher auf den Einzelfall an. Das mit den Radzierblenden würde sicher zum Dauerbrenner, denn vollkommener Ästhet, der er ist, ließe er sich mit schnöden Praktikabilitätsargumenten nicht abspeisen und entwickelt durchaus missionarischen Eifer. Ungeachtet dessen könnt ihr es gerne mal miteinander versuchen 🙂

    [Antwort]

  3. bt sagt:

    Da rackert sich der schwerkranke Kerl ab (als Gräserpollenalergiker fühle ich mit ihm), plant und schuppert den lieben langen Tag, um es seinen Lieben in schweren Zeiten recht zu machen und was hat er davon? Nur unflätige Bemerkungen zu seinen Kochkünsten und nicht den geringsten Dank. So ein bischen Acryldingsbums in den Bouletten gehört einfach dazu… mein Gott… das werdet ihr doch wohl abkönnen! Irgendwann sehe ich die Zeiten kommen, da flüchten die geschundenen Männer in die Männergruppe und am Ende ins Männerhaus. Na dann werdet ihr euch wundern!

    [Antwort]

  4. Mephisto sagt:

    Noch besser, dann kann man blind in den Kühlschrank greifen, ohne den Blick von eventuellen Schönheiten ablenken zu müssen (z.B. ein gelungener Kerzenständer, oder so etwas).

    Die Damen kann er gerne haben.

    Ich denke, wir kriegen das mit den Radzierblenden hin. Irgendwann würde er aufgeben, wenn ich die neuen jedesmal wieder abnehme und wegschmeisse, wenn sie mir nicht gefallen. So lange sie mir gefallen, ist es ja wurscht – wie die Gurke aussieht, mit der ich mich bewege, ist mir ja weitgehend wurscht.

    Ich wollte es eigentlich nicht mit ihm versuchen. Oder wie meinst du das jetzt?

    [Antwort]

  5. moggadodde sagt:

    @ bt: Ich weiß zwischen einer Besorgnis erregenden, ernsthaften allergischen Reaktion und einem Haarspitzenkatarrh eigentlich schon zu unterscheiden. Aber die Schmerzschwelle liegt ja bei jedem unterschiedlich hoch. Das Dinner habe ich schließlich doch gelobt, es besteht also mitnichten Veranlassung, in die Fankurve zu flüchten. Schließlich ist das schon gut, so wie es ist. Wir alle haben über die Briketts aufrichtig und mal wieder herzhaft gelacht! Und ich fabriziere in einem Anflug von Wahn auch schon mal Mahlzeiten, die bei Männern mit ungefestigtem Gemüt das Messer in der Hose aufgehen lassen würden … metaphorisch gesprochen …

    @ Mephisto: Ach, ähh, nicht? Hm, das hatte sich schon ein wenig nach zuversichtlicher Hoffnung bezüglich neuer Bude angehört. Aber ich kann mich natürlich auch täuschen …
    Eine Abdeckkappe (DAS ist ein Frauenwort dafür), die ein winzig kleines bisschen abgesprungen ist, stört mich nicht weiter. Vielleicht mach ich mal ein Foto, dann könnt ihr mitreden, evtl. bin ich ja doch zu unsensibel …

    [Antwort]

  6. babs sagt:

    Trotz gräserpollenallergischer Tochter halte ich mich jetzt mal aus allem heraus – von Radzierblenden hab ich sowieso keine Ahnung – und versuche einfach zu lösen:
    Das sind Kiwis, oder?

    [Antwort]

  7. moggadodde sagt:

    Hervorragend und absolut korrekt gelöst! Volle Punktzahl, Frau babs! Kompliment und Glückwunsch zum Gewinn des Hauptpreises, der mit gesonderter Post übersandt werden wird. Selbstverständlich wirst du an dieser Stelle demnächst auch eine persönliche Lobrede vorfinden!

    [Antwort]

  8. moggadodde sagt:

    Für babs:
    Spät aber umso herzlicher ist es mir nun eine besondere Freude und Ehre, der hervorragenden Ratefüchsin babs, die das, wie ich eigentlich dachte, schwierige Bilderrätsel in äußerst souveräner Manier beim ersten Anlauf kurz, knackig und vollkommen richtig löste, den neuen Hauptpreis, den „Schwiechermudersessel de lüggs“ zu überreichen und es freut mich dies umso mehr, als Frau babs die erste weibliche Preisträgerin ist, der die Jury diesen neuen Preis überreichen darf!
    Einen herzlichen Glückwunsch der cleveren Fremden, die sich nicht aufs Glatteis führen ließ. Die Testperson Dixie nämlich meinte, auf dem Foto die behaarten Hinterbacken eines Mannes zu erkennen …

    [Antwort]

  9. babs sagt:

    Ich danke meinen Eltern, meinen Lehrern, meinen Kindern und natürlich besonders Dir, liebe Moggadodde. Zum einen, weil Du es mir ermöglicht hast, an diesem exklusiven Wettbewerb teilzunehmen, zum anderen für die Überreichung dieses wunderbaren Preises. Es ist ein wirklich ausgesprochen schönes und wohlgestaltetes Exemplar, das ich stets in Ehren halten werde. Danke, danke, danke *tränezerquetsch*

    (Männerhintern?!?! – Himmel, in diesen Farben????)

    [Antwort]

Kommentar verfassen