Für Bastler!

Auf der Suche nach, – und hier lüge ich nicht -, Staubsaugerbeuteln in unserem, zugegebenermaßen ein klein wenig unordentlichen Abstellkämmerle hat der MamS unsere MagLite aus dem Regal geschubst. Sie schlug aus ungefähr eineinhalb Metern auf dem Boden auf und danach klapperte es in ihrem Inneren und sie leuchtete kein bisschen mehr, die Ami-Schickse.
Mit solchen, kleinen Reparaturen bin ich normalerweise nicht überfordert, während der MamS hier sehr schnell die Flinte ins staubige Korn schmeißt und zur Neuanschaffung tendiert. Ich dagegen versuche zunächst alles, um den Schaden selbst zu beheben und
tauschte zunächst das Lämpchen aus, aber es klapperte natürlich immer noch und als ich die Lampe weiter auseinandernahm, fiel mir dieses kleine Schräubchen entgegen, mit dem ich aber ums Verrecken nichts anzufangen weiß.
Ich zähle nun auf eure Hilfe:

imgp1469.JPGimgp1471.JPG

Kann mir irgendjemand verraten, wohin dieses winzige Miniminischräubchen gehört? So wie ich die Amis kenne, haben die das nicht nur aus Jux und Dollerei da hineingetan und ich glaube, der richtige Einbau dieses Winzlings ist die Crux am Wiedererleuchten der MagLite.
Vielleicht habt ihr ja selbst auch so ein Exemplar bei euch daheim, dann wäre es verflixt freundlich, wenn ihr mal nachsehen könntet, wo an eurer Lampe dieses Dingelchen festgemacht ist.
Der MamS hat sich schon nach einer Nachfolgerin erkundigt, die dann aber wesentlich kleiner ausfallen würde. Ich will aber genau dieses große, mit drei riesigen Batterien bestückte Schätzchen wieder haben! Habt ihr eine Idee?

Euch einen strahlenden Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

5 commenti su “Für Bastler!

  1. Georg sagt:

    Ach, ich dachte, sie sei bruch- und schlagstocksicher. Alles Lug und Betrug, wie ich sehe.
    Tut mir leid, Mogga, außer über diese miese Qualität zu schimpfen, kann ich dir nicht weiterhelfen 🙁

    [Antwort]

  2. tf sagt:

    Ist nicht einfach sich das so vorzustellen mit den Fotos. Daher die einzige Vermutung die ich habe: das Loch was fast genau über der Schraube auf der Birnenhalterung zu sehen ist. Wobei das nicht allzuviel Sinn macht.
    Soll das Feuerzeug auch mit rein? 😉

    [Antwort]

  3. moggadodde sagt:

    Sie sieht äußerlich völlig unversehrt aus und ich möchte sie noch immer ungern auf den Kopf bekommen …
    Ich habe sie nochmals demontiert und das Schräubchen kurzerhand weggelassen und sie richtig, richtig fest zusammengeschraubt und sie tut’s wieder! Allerdings lässt sich der Strahl nicht mehr von Flut- auf Punktlicht umstellen, ich denke dafür wäre das Schräubchen verantwortlich gewesen. Hauptsache aber, sie leuchtet überhaupt wieder und Georg, zur Selbstverteidigung liegt sie richtig gut in der Hand. Einen Schlagstockangriff dürfte sie überleben aber einem Schädel ist der Bruch sicher …
    In das kleine Loch hätte das Schräubchen schon gepasst, tf, aber dann hätte das nicht mehr ins Gehäuse gepasst. Ein findiger Ingenieur hätte vielleicht das Feuerzeug einbauen können und die Lampe so wieder zum Leuchten gebracht 🙂

    [Antwort]

  4. Isch abe nur aine Mini-Mag und ich werde mich hüten, die auseinander zu nehmen, nur um Dir Deine Frage beantworten zu können.

    [Antwort]

  5. moggadodde sagt:

    Pfft! Wie bist du denn drauf? Es wäre ein Akt der Nächstenliebe gewesen, wenn du sie aus 2 m Höhe hättest fallen lassen und sie dann untersucht hättest. Aber nee, nix mehr los mit Nächstenliebe in diesem Land. Hätte ich mir ja denken können … 🙂

    [Antwort]

Kommentar verfassen