Der MamS kratzt ab …

… und Hank hilft ihm kräftig dabei. Das ist auch der Grund, warum ich im Moment nicht zum Berichten komme. Es ist nämlich ein aufwändiges Geschäft, die alten Tapeten von der Wand zu popeln. Ich bin für die Logistik, Reinigung und Verpflegung des Personals zuständig und wegen der Aussicht, dass jetzt auch noch der Salon unbewohnbar ist, etwas konsterniert.
Aus alt

imgp2061.JPG

mach neu

imgp2059.JPG

aber bis dahin ist es noch ein Haufen Arbeit.
Ich helfe dem MamS jetzt mal ein bisschen beim Abkratzen. Aufbauende Mitleidskommentare sind jederzeit willkommen …

Euch einen glatten Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

16 commenti su “Der MamS kratzt ab …

  1. Anne sagt:

    Ach herrjeh … das ist ja kein Spaß – aber dafür ist sicher dann das Ergebnis umso schöner. 😉

    [Antwort]

  2. yeow sagt:

    Macht sicher keinen Spass.

    Aber Mitleidd – nicht wirklich. Wer´s anfängt muss es auch durchstehen.
    Hättet Euch aber auch eine schönere Wochenendbeschäftigung suchen können – ooooder? *scheinheilig_an_die_decke_guck*

    Trotzdem noch einen schönen, entspannten Sonntag.

    [Antwort]

  3. morgiane sagt:

    schöne farben! Und wie sieht es an der „Polster-Front“ aus? Ich meine, wenn der Salon schon mal so leer ist, sollte man die Gelegenheit zum Pop…ähm Renovieren nutzen…

    [Antwort]

  4. markus sagt:

    musst du nix drum geben, mogga. morgiane hat seit tagen sexuellen notstand. ;o))

    [Antwort]

  5. bt sagt:

    Ohh! Sieht so aus, als wenn demnächst in den roten Salon geladen wird. Nobel!

    Kein Mitleid! Diese Pfrimelei stärkt das familiäre miteinander, schweißt zusammen und setzt nach getaner Arbeit Glückshormone frei.

    [Antwort]

  6. morgiane sagt:

    @markus: ich hätte doch das e nach dem p stehen lassen sollen…aber ich fand popeln immer schon eklig und nicht in das Licht der Öffentlichkeit gehörend…

    [Antwort]

  7. moggadodde sagt:

    @ Anne: Ich hoffe, dass das Ergebnis schön wird. Die Decke müssen wir jetzt auch noch streichen, weil ich eine Lampe entfernen will, die von der Verteilerdose ein Stück weg liegt. Je länger wir hier rumwursteln, desto mehr fällt uns ein!

    @ yeow: Stimmt. Wir hätten lecker Eis essen gehen können oder ins Schwimmbad. Gut ist, dass es nicht so heiß ist. Wir haben auch schon mal bei über 30 Grädern tapeziert. Nackend wegen der Hitze. Das war ein Spaß, allerdings hatte die (schlecht einsehbare) Dachschrägenküchenwandtapete Hunderte von Blasen, die der MamS später EINZELN aufschnitt und mit Pritt wieder festpappen musste.

    @ morgiane: Unser Möbelhaus hat jetzt in Mannheim noch ein Exemplar, wie von uns bestellt, aufgetan, angeblich originalverpackt(Stand Donnerstag. Ich glaub‘ das allerdings erst, wenn sie hier steht!

    @ markus: Da wird sich die liebe morgiane, gewieft wie sie ist, ganz bestimmt zu helfen wissen 😉

    @ bt: Ochsenblutrot, nur eine große Wand – richtig schön – und maisgelb der Rest. Das mit den Glückshormonen kann ich jetzt (noch) nicht bestätigen. Das alte Zeug ist jetzt zwar ab, aber bis wir uns in den halbroten Salon betten können, vergeht noch eine Zeit.

    [Antwort]

  8. morgiane sagt:

    @Moggadodde: Zur Not lade ich Markus einfach ein…*breitgrins*…

    [Antwort]

  9. morgiane sagt:

    ich meine natürlich zum renovieren, ist doch wohl klar, oder?

    [Antwort]

  10. azahar sagt:

    Du arme!!! Ich hasse solche Aktionen ja und die Generalrenovierung unserer Wohnung nach Kauf, steckt mir ja heute, drei Jahre später noch immer in den Knochen. Kopf hoch! Manchmal renoviert es sich mit einem Glas alkoholischem in der einen und der Spachtel in der anderen Hand leichter 😉

    [Antwort]

  11. Mephisto sagt:

    Ich bin gerade etwas indisponiert – sonst würde ich selbstredent helfen! 😉

    [Antwort]

  12. Georg sagt:

    Ähm, ja, klar, wäre die Entfernung nicht so groß zu euch, ich stünde wie der Blitz vor der Tür ;o)

    [Antwort]

  13. moggadodde sagt:

    @ morgiane: Natürlich zum Renovieren. Dass ihr nicht gemeinsam popeln wollt, war mir klar 😉

    @ azahar: Wir müssen unbedingt eine gerade Kante hinbringen! Da wären Alkoholika eher unangebracht … Aber wenn ich mich auf dem neuen Sofa erstmals drapiere, habe ich garantiert ein Glas mit was Leckerem in der Hand!

    @ Mephisto und Georg: Schade. Aber es gilt: Zu viele Köche verderben den Brei, auch beim Tapezieren. Der MamS und ich werden hier noch genug Diskussionen über die richtige Weichdauer und Technik haben … Trotzdem: Nett von euch 😉

    [Antwort]

  14. azahar sagt:

    Gerade Kante? Warum nicht schnell vom Tapezieren aufs Streichen umsteigen 😉

    [Antwort]

  15. moggadodde sagt:

    Na, die Tapeten sind ja schon runter. Streichen geht jetzt nur noch auf Raufaser und das wäre ja doppelte Arbeit! Mir reicht das so schon … Allerdings wollen wir diesmal keine depperte Borte, die evtl. unzulänglich gearbeitete Stellen unsichtbar macht. Deshalb: Akkuratesse!

    [Antwort]

  16. bt sagt:

    In Anlehnung an Mephisto:

    Ich bin gerade etwas indisponiert, sonst würde ich selbsthelfend reden.

    Könnt ihr nicht so Einen gebrauchen?

    [Antwort]

Kommentar verfassen