Hangover

Die Institution der Heckenwirtschaft ist in der dörflichen Infrastruktur fest verankert. Zweimal im Jahr fallen wir mit ein paar Gleichgesinnten in den von Körper- und Küchenausdünstungen geschwängerten Feuchtraum ein, um direkt beim örtlichen Winzer die flüssigen Perlen der hiesigen Weinlagen zu schnabulieren.

imgp3283.JPG

Wegen der drangvollen Enge in dem pickepacke vollgepfropften Gewölbe ist der Besuch in der Heckenwirtschaft für Sozialphobiker und olfaktorisch empfindliche Personen eher nicht zu empfehlen.

Natürlich waren wir wieder die letzten Gäste. 4 Frauen schleppten 5 Männer ab, also im wörtlichen Sinn, weil ein gefahrloser Heimweg ohne unsere haltenden Arme ein schwieriges Unterfangen gewesen wäre. Natürlich kam das angeschickerte Grüppchen noch mit zu uns, weil so ein Abend ohne Absacker ja gar nicht ginge und natürlich entpuppte sich der Absacker nur als Beginn einer neuen Runde.
Natürlich war ich unglaublich müde heute früh, aber weil ich schon um 10.00 Uhr auf dem Sportplatz Kaffee und Kuchen verticken musste, war an Ausschlafen nicht zu denken. Natürlich versuchte ich, am Nachmittag den versäumten Schlaf nachzuholen.
Natürlich habe ich Kopfschmerzen. Natürlich geht es mir noch immer nicht richtig gut. Natürlich bin ich heilfroh, dass einer der Teilnehmer die intensiven, unfreiwilligen Kopfüber-Kontakte mit der Toilettenkeramik erst in seinen eigenen vier Wänden zelebriert hat. Natürlich sind wir beim nächsten mal wieder mit von der Partie.

Euch eine himmlische Nacht wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

11 commenti su “Hangover

  1. socki sagt:

    Du hattest also einen richtig tollen Abend. Pflege Deinen Kater und gehab Dich wohl.

    [Antwort]

  2. Anne sagt:

    Natürlich haste aber heute keinerlei Nachwehen mehr, oder?

    [Antwort]

  3. moggadodde sagt:

    @ socki: Pflegen wollte ich ihn nicht; er soll ja nicht noch wachsen :-)- Du hast aber Recht, es war ziemlich, ähhm, lustig. Spätestens, wenn T. dreckige Witze auf sächsisch erzählt, liegt alles unter dem Tisch …

    @ Anne: 🙂 – Nachwehen nicht mehr, aber Kopfschmerzen trotzdem; vielleicht die Zeitumstellung? Vielleicht die Hormone? Ach, ich bin ratlos …

    [Antwort]

  4. Squalus sagt:

    Wow, das könnte ich nicht. Abends bechern und am nächsten Tag auch noch Kuchen verkaufen (oder igendetwas anderes tun)!? Respekt! Wenn ich mal zu viel trinke, kann man mir für die folgenden zwei Tage sämtliche Termine aus dem Kalender streichen. Meine Kater sind grundsätzlich ausgewachsene Königstiger mit einem ausgeprägten Hang zur Hartnäckigkeit. Ein Grund mehr, mir größere Mengen Alkohol lieber zu verkneifen.

    [Antwort]

  5. Anne sagt:

    Wer weiß, was das bei mir war … ich hatte heute Nachwehen, ohne gestern einen einzigen Schluck Alkohol getrunken zu haben.

    [Antwort]

  6. moggadodde sagt:

    @ Squalus: Hilft ja nix! Ausgemacht ist ausgemacht und notfalls schleppe ich mich mit dem Kopf unter dem Arm zu einer Verabredung.
    Aber auch ich spüre mit zunehmendem Alter die von dir angesprochene Hartnäckigkeit der Biester. Ich bin schon auch eher vorsichtig, aber manchmal ist die Stimmung einfach so mitreißend, da wird der Schluckreflex auch im Bewusstsein des zu erwartenden Katers nicht blockiert. War ja auch schööön … 🙂

    @ Anne: Wahrscheinlich hättest du ein paar Gläschen trinken sollen, dann wär’s dir heute gut gegangen … Vielleicht bist du aber auch anfällig wegen der blöden Zeitumstellung? So ein Kokolores! Wünsche auch dir gute Besserung!

    [Antwort]

  7. Anne sagt:

    Morgen gehts uns sicher wieder blendend.

    [Antwort]

  8. moggadodde sagt:

    @ Anne: Ich bin wieder wohlauf! Hoffe, Gleiches gilt für dich!

    [Antwort]

  9. Anne sagt:

    Jaaaaaaaaaa … alles wieder klar. Habe heute eine Nege geschafft und fühle mich pudelwohl.

    [Antwort]

  10. Anne sagt:

    Nege???????????????????? Huch … Tastaturen haben doch wirklich ein Eigenleben … meine schreibt jedenfalls öfter mal was sie will.

    Nege soll natürlich Menge heissen! Ist doch klar …

    [Antwort]

  11. moggadodde sagt:

    @ Anne: *lach* Ich musste schon stutzen … dachte mir aber zu wissen, was du meinst.

    [Antwort]

Kommentar verfassen