Über- oder Unsinn?

Schon als ich noch ein kleines Kind war, habe ich mit roten, heißen Bäckchen kleine Löffel vor den Fernseher gehalten und vergeblich auf irgendein Zeichen telekinetischer Übertragung gewartet. 30 Jahre später legt mein Sohn mit klopfendem Herzchen kleine Löffel auf den Fernseher und wartet ebenso vergeblich. Nicht der Hauch einer Biegung ist sichtbar außer denen, die schon vorher da waren. Hank ist ein bisschen enttäuscht von Herrn Geller, der auf Pro7 seinen Nachfolger sucht, genauso enttäuscht wie ich damals, weil die Chose nicht funktioniert, obwohl der Bub vorhin sogar laut auf hebräisch bis drei gezählt hat.
Mechanische Uhren gibt es bei uns nicht mehr und ich besitze momentan nur ein defektes Haushaltsgerät. Leider ist der MamS heute nicht daheim und allein konnte ich den Trockner wirklich nicht vor den Fernseher zerren.
Bisher hatte ich das alles für einen perfekt inszenierten Mumpitz gehalten. Wenn es aber wirklich einer schafft, die Permanentplaudertasche Sonya Kraus zu andächtigem Schweigen zu bringen, dann kann das nur mit übersinnlichen Phänomenen zugegangen sein.

Euch einen schwindelfreien Abend wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

9 commenti su “Über- oder Unsinn?

  1. Georg sagt:

    Uri Geller, ach du Scheiße. Da meldeten sich in den 70ern doch Heerscharen von Menschen, bei denen sich angeblich die Löffel krummgebogen hatten, nur um sich wichtig zu nehmen. Ne, ne, ne…
    Guck mal:
    Das Video wollte Uri Geller bei YouTube entfernen lassen – vergeblich 😉

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    @ Georg: That’s halt entertainment! Perfekt einstudierte Tricks – Geller nennt es Mentalkraft, Copperfield nennt es Zauberei und ich nenne es Pro7-Unterhaltung auf gewohntem Niveau.
    Der Popoff allerdings, das war ja nicht mal mehr ein Trixxer und auch kein Scharlatan, das war ein richtiger Verbrecher! Nach 20 Jahren ist er wieder da, habe ich eben gesehen und verkauft „Miracle Water“ … Wahnsinn, das!

    [Antwort]

  3. Georg sagt:

    @ Mogga: Ja, Verbrecher – und das alles in fließenden Grenzen. Geller ist Unterhaltung, das sehe ich auch so, doch möchteste mal dieses Thema bei den „Geistfrei-Dummen“ sehen?

    Dazu fällt einem dann auch nicht mehr so viel ein ;o))

    PS: Das Thema dort habe ich per Zufall gefunden, nicht dass irgendjemand denkt, ich verbringe meine Freizeit in solch durchgeknallten Foren 😉

    [Antwort]

  4. barbara sagt:

    ich kann mich auch noch gut daran erinnern, wie ich versuchte, einen Löffel zu verbiegen 😉

    [Antwort]

  5. socki sagt:

    Ich saß damals auch vorm Fernsehen und auch bei mir passierte nichts. Und dabei hab ich so fest dran geglaubt….
    Die buddeln echt alles wieder aus. Viellicht taucht auch Johannes von Butlar wieder auf aber der verkauft grade Pillen auf einem Homeshoppingsender.

    [Antwort]

  6. biffo sagt:

    @socki – solange Johannes der Täufer nicht wieder aufkreuzt kann ich damit leben, schau den scheiß eh nicht an.

    Übrigens hat mir heute meine Physiotante erzählt das sie den Trick gestern mit einer kaputten Uhr ihrer Mutter gemacht hat und am nächsten Morgen ist die Uhr dann wieder gegangen.

    [Antwort]

  7. moggadodde sagt:

    @ Georg: Geller gibt ihnen, was sie wollen: Füllwatte für die knöcherne Hülle auf ihren Schultern. Dixie war heute total enttäuscht, als ich ihr die Tricks erklärte und (Net sei dank) Bildbeweise zeigen konnte.
    „Das sind doch alles Wichser“, sagte sie trocken und meinte damit nicht die Illuminaten Illusionisten Darsteller, sondern die Aufklärer, die ihr den Glauben genommen haben. Bezeichnend …

    @ barbara: Weia, simmer alt, Frau Kollegin … 😉 Ich hatte einen Wum (oder war’s gar Wendelin?) aus Gummi und erinnere mich noch an den Aufruhr (das Wort „Hype“ gab es damals ja noch nicht ;-), den Uri verurisachte …

    @ socki: Who the hell is JvB? Nie gehört, von dem Mann, musste erst guggeln. Auch so ein Kaliber, scheinbar. Bei Homeshoppingsendern kenne ich mich aber nicht so aus … Aber du, aus dem Schwäbischen, kennst doch bestimmt noch den „Chopper“! Geistererscheinung vom Feinsten, erinnerst du dich? Die Stimme aus dem zahnärztlichen Mundspülbecken?

    @ biffo: Dann ist die Energie vom Uri wohl schon in KT versandet! Kein Wunder, dass hier nichts mehr angekommen ist …
    Bestimmt hat die Mutti deiner Physiofrau die Uhr kurz vorher nach 10 Jahren mal wieder aufgezogen und die Tochter wusste das nicht. Oder sie hat sie vor Aufregung fallen lassen und dadurch zum Laufen gebracht … Ich bin die Ungläubigkeit in Person!

    @ all:
    Ich bin ja heute durchs Netz geschlüpft und habe mich umgesehen, was dazu so verzapft wurde:
    Meine Favoritenüberschrift (ich glaube, einer Ösi-Zeitung): „Uri will den Löffel abgeben“ und da fielen mir selbst plötzlich viel bessere Überschriften für das obige Posting ein: „Mindblender und Spoonbender“ oder „Ausgetickt – ein Mythos als Anheizer“ oder „Ein Uriginal tritt ab“ … wenn da keine übersinnlichen Kräfte am Werk waren …

    [Antwort]

  8. socki sagt:

    Ja, der Geist aus dem Spucknapf. Auch wenn ich nicht aus dem schwäbischen komme, kenne ich die Geschichte. Das ging damals durch alle Gazetten. Und was da alles erzählt wurde.

    [Antwort]

  9. biffo sagt:

    @Mogga – keine Ahnung, sie hat nur was von Mentalkraft geschwafelt und das ihre Mutter gleich gebetet hat und das die Menschen das übersinnliche nicht verstehen und überhaupt glauben die Menschen nur was sie sehen und viele Menschen würden zuviel Arbeiten und würden deshalb nichts mehr spüren – soweit meine Pysio(login):-)

    [Antwort]

Kommentar verfassen