Hirnverbrannt

Der Himmel sei gepriesen, heute ist der letzte, gemeinsame Urlaubstag! Nach fünf Tagen ist es doch mal gut mit dem dauernden Rumgeglucke und der permanenten Harmonie, Zeit für ein Ende mit Eierkuchen, Süßholzgeraspel und Flötentönen, finde ich. Zuviel friedliche Gleichschaltung, konfuzianischer Gleichmut und permanenter Konformismus verwirren den zweifellos vorhandenen, soziopathischen Sektor in meinem nördlichen Denkapparat und ich wünsche mir mal wieder eine feurige Debatte!

Die eine oder andere Dissonanz in einer ansonsten in den Grundfesten zementierten Beziehung sorgt doch erst für prickelnde Abwechslung! Ein kleiner, nicht tiefgreifender Disput bereichert das Leben wie die Maggi-Tunke so manch fades Essen! Ich rede hier nicht von einer ernsten Krise, ich rede von kleinen Scharmützeln mit Türknallen und temporärem Rückzug in den Schmollwinkel, bis die Gemüter sich beruhigt haben. Ohne ein bisschen mentale Reibung, ein paar leidenschaftliche Wortgefechte, eine kleine, hitzige Meinungsverschiedenheit mit Aussicht auf Happy End und ehrlich gemeinte Aussöhnung wäre das Leben auf Dauer doch wirklich gähnend langweilig.

Wer nun denkt, diese Meinung sei hirnverbrannt, könnte damit sogar Recht haben. Um meinen Vitamin-D-Haushalt im hiesigen klimatischen Jammertal ein wenig aufzumöbeln, war ich nämlich gestern seit langer Zeit mal wieder im der UV-Kanone. Den Aushang, neu eingesetzter Röhren betreffend habe ich wohl etwas unterschätzt übersehen, jedenfalls waren 12 Minuten zweifellos zuviel. Meine komplette Rückseite ziert ein ordentlicher Sonnenbrand und das Sitzen tut weh ist nicht sehr angenehm, aber immerhin sieht mein restlicher Korpus jetzt nicht mehr aus wie der eines albinösen Mehlwurms im Winter.

Morgen ist wieder Alltag, und dann werde ich nicht mehr so leicht auf dumme Gedanken kommen können. Hoffe ich.

Euch einen warmen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

9 commenti su “Hirnverbrannt

  1. Mephisto sagt:

    Eine gewisse Tendenz zu den Extremen kann man dir nicht absprechen 😉

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    @ Mephisto: Willst du damit etwa behaupten, ich wäre überspannt, exaltiert und möglicherweise pathologisch auffällig? Soll ich dir mal ganz ehrlich was sagen, wo du dich schon so weit aus dem Fenster lehnst? Du hast vollkommen Recht 😀
    „In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich“, sagt Voltaire. Eigentlich bin ich also ganz normal.

    [Antwort]

  3. sagt:

    „Ar…mverbrannt“ wäre sicher eine ebenso treffende überschrift für diesen post gewesen *schmunzel* jajaa, das leidige röhrenproblem. hatte ich bei meinem letzten assielektrotoaster-besuch auch – daher bis auf weiteres abstinenz von elektrosonne. und hoffnung auf besser wtter, beim radfahren kann man ja auch das eine oder andere pigment haschen.

    übrigens: das mit den kleinen krächen in einer beziehung kann ich nicht nachvollziehen – sweetest und ich duiskutieren nur und türen knallen wäre eh zu gefährlich wegen der miezen. und trotzdem lieben wir einander :o) hach, das leben ist schön!

    ich schick dir ganz viel sonne – kann man nie genug von haben!

    [Antwort]

  4. prey sagt:

    Ich muss auch immer mal scharmützeln mit dem Vielfraß. Hinterher ist doch immer wieder schön. Dafür kann ich mit der Elektrosonne nix anfangen. Hab dummerweise mal ausgerechnet, wieviel Bestrahlung das pro qm Körperfläche ist…

    Trotzdem einen sonnigen Start in die Arbeit wünsche ich.

    [Antwort]

  5. barbara sagt:

    die kleinen Schlarmützel sind das Salz in der Suppe;-)

    Ich hinterlasse mal einen lieben Gruß. Ich hoffe, ich bin bald wieder in Spanien….Was für eine Hektik hier

    [Antwort]

  6. barbara sagt:

    Mist! Heißt ja Scharmützel….

    [Antwort]

  7. moggadodde sagt:

    @ hü: Schön, dass es dir wieder besser geht! Katzen hätten’s hier gefährlich, die Türen knallen öfters mal! Aber so ein kleiner Krach mit Herz und Blut (nicht wörtlich) bringt doch schon ein wenig Schwung in die Angelegenheit … 😉

    @ prey: Ogottogott! Behalt‘ dein Wissen über Strahlung bitte für dich, sonst bin ich noch länger ein Mehlwurm 😉 Ich hab‘ mich so gesehnt nach Wärme, durch und durch (kein Wunder bei dem Wetter), da hab‘ ich es etwas gut gemeint 🙁

    @ barbara: Genau meine Meinung, Frau Kollegin … Wird wohl Zeit, dass du zurück gehst. Bist den spanischen Schlendrian bestimmt schon zu sehr gewöhnt 😀

    [Antwort]

  8. prey sagt:

    Nenene, nachdem ich mich selber ins Aus geschossen habe, halte ich meine Klappe, wenn nicht unbedingt anders gefordert… Und für die Seele soll ja so ein Lichtbad auch ganz entzückend wirken.

    [Antwort]

  9. moggadodde sagt:

    @ prey: Das tut es, das tut es wirklich …

    [Antwort]

Kommentar verfassen