Im Bett mit Dieter

Jetzt hat man wegen der blöden Zeitumstellung schon weniger Schlaf. Und in den paar verbliebenen Stunden muss ich unbedingt davon träumen, Dieter Bohlen im Auto zu haben. Dieter macht Bambule auf dem Beifahrersitz, verdeckt den Rückspiegel und fuchtelt vor mir rum. Irgendein bekanntes Pärchen sitzt im Fond und beobachtet uns. Ich versuche, locker zu bleiben, Künstler haben schließlich alle was an der Kirsche und ich bin ja cool genug, sowas abzukönnen. „Was hat der denn genommen“, denke ich noch im Traum und versuche krampfhaft, die Spur zu halten.
Am Fuß des Berges an der Stuttgarter Straße will ich nach rechts abbiegen, aber Dieter macht derartige Faxen, dass ich jetzt in den Straßengraben fahre.
Niemand ist verletzt, mein schönes Auto ist hin und die blond gefärbte Zimtzicke vom Rücksitz, die die ganze Zeit schon spitz auf Dieter war, gibt mir die Schuld und mir krakeelt mit ihrer Heulerstimme Beleidigungen entgegen, bis die Polizei kommt und ihr rät, jetzt mal die Schotten zu schließen.
Dieter ist natürlich jetzt wieder klar im Kopf, umarmt mich und sagt, dass er gar nicht weiß, was ihn geritten habe. „Na, ich war’s jedenfalls nicht!“ antworte ich und grinse.

Dann hat mich der MamS geweckt. Das war irgendwie auch gut. Wer weiß, was noch gekommen wäre.

Euch einen langen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

6 commenti su “Im Bett mit Dieter

  1. morgiane sagt:

    was hast du vorm Schlafen gehen gegessen? Ich mein nur, damit ich nicht auch merkwürdige Träume bekomme…

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    @ morgiane: Gestern war eher Flüssigbetrieb angesagt 😉 Eines der Gläser war vielleicht nicht mehr gut. Skandal!

    [Antwort]

  3. morgiane sagt:

    Skandal! Ich dchte dass der Glykolvorrat verbraucht ist? anscheinend gibt es doch noch heimliche Vorräte?
    Schon mal Puschkin Black Sun getrunken? Das steht mir bevor…

    [Antwort]

  4. moggadodde sagt:

    @ morgiane: Nö. Hört sich aber nach Killer an, also halt dich zurück 😉 !

    [Antwort]

  5. morgiane sagt:

    Nein, ich werde mich nicht hemmungslos dem trunk hingeben, silvester ist noch sehr lebhaft im Gedächtnis (zumindest die Zeit vorm Blackout) und auch wenn meine Kids behaupten, dass ich doch sehr niedlich war, Danke, aber danke nein…nur mal probieren *smile*

    [Antwort]

  6. moggadodde sagt:

    @ morgiane: So ist’s richtig. Schön gemäßigt …
    GsD – einen Filmriss hatte ich noch nie. Bin hat Brauertochter, da ist die Toleranzgrenze schon genetisch bedingt etwas höher 😉

    [Antwort]

Kommentar verfassen