THINK!

Kleinen Männern wird die Neigung nachgesagt, dass sie ihren gedrosselten Wuchs oft durch ein tüchtiges Maß an Selbstüberschätzung zu kompensieren suchen. Monsieur Sarkozy, das optische Potpourri aus Knautschvisage J.P. Belmondo und Feldherr Bonaparte, ist dafür das beste Beispiel, wenn er das Ansinnen, das „nationale gastronomische Erbe“ seines Heimatlandes in den Kulturerbe-Status erheben zu lassen, tatsächlich ernst gemeint hat.
Zweifellos hat die französische Cuisine einen guten Ruf, wenn auch geschmacklich zweifelhafte Kulinarien wie Gänse- und Entenstopfleber das Bild ein wenig trüben.
Als klassisch ländertypisches Gericht fällt mir zu Österreich spontan das „Schnitzel“ ein, zu Deutschland der „Sauerbraten“, zu England die „Minzsoße“, zu den USA der „Hot Dog“ und zu Peru das „Meerschweinchen“, alles einigermaßen typische Gerichte für die jeweiligen Länder aber absolut nichts, was das Attribut „Weltkulturerbe“ verdienen würde, zumal mir als typisch französisches Nahrungsmittel lediglich das „Baguette“ einfällt und das wäre als Begründung dann doch ein bisschen billig. Jede Nation hat ihre eigenen kulinarischen Perlen, ist aber nicht so großkotzig und stellt ihre eigene Küche über die der anderen Länder. Ich persönlich glaube ja, dass der gute Nicolas bei diesem Geistesblitz kräftig einen im Tee hatte. Schon Sarkozys kleiner Landsmann Napoléon hat gesagt: „Vom Erhabenen zum Lächerlichen ist es nur ein Schritt“ und damit war er wohl ein richtiger Realist und nicht annähernd so arrogant wie Monsieur Le Minipresident. Und weil inzwischen auch die Italiener, Griechen, Marokkaner und Spanier ins gleiche Horn blasen und eine „Mittelmeerdiät“ als Weltkulturerbe anerkannt sehen wollen, bleibt mir echt die Spucke weg. In Dresden vollführt die UNESCO einen Erbsenzähler-Eiertanz um die Waldschlösschen-Brücke und deshalb hoffe ich aus dem Grunde meines Herzens, dass sie das Ansinnen der Mittelmeer-Anrainer schnell als Schenkelklopfer für Beinamputierte abqualifiziert.

Um Nahrhaftes geht es auch in der heutigen Kopfnuss, die schnell beschrieben ist:

Der Genuss welchen fleischlichen Gerichts steht fast überall auf der Welt unter Strafe?

Sachdienliche Hinweise oder Lösungsvorschläge bitte ich ab

morgen, 20.00 Uhr MESZ

einzureichen.

Inzwischen habe ich es tatsächlich auch einmal geschafft, durchzuzählen und ein Ranking zu erstellen, das in alphabetischer Reihenfolge so aussieht:

Aliena (5), Azahar (6), Babs (3), barbara (2), bt (1), Gabi (4), Georg (4), Jimmy (1), markus (13), Mephisto (1), morgiane (2), olli (4), Rööö (1), socki (5), Squalus (3)

Könnte es sein, dass bei manchen schon noch ein bisschen Luft nach oben ist? Also:

Hautnei!
moggadodde

Flattr this!

20 commenti su “THINK!

  1. Nummer 9 sagt:

    In einer der letzten View-Hefte war eine interessante Bilderserie drin… Sarkozy neben Louis de Funes. Die Ähnlichkeit war verblüffend!

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    @ Nummer 9: An den Luis habe ich tatsächlich auch zuerst gedacht 😉 Aber ich finde Belmondo ihm noch ähnlicher. Außerdem ist mir de Funes viel zu lieb und teuer, als mit einem Unsympathen wie Sarkozy auf einer Stufe zu stehen, selbst auch nur optisch! Er, Luis, ist der Slapstick-Held meiner Kindheit (außer in dem unkomischen außerirdischer-Blumenkohl-Film) und die St. Tropez-Gendarmerie Filme waren die Highlights der damaligen Zeit!
    Trotzdem schaue ich mal nach, ob die den View-Vergleich, den du erwähnst, noch finde …
    Ooooh, das war in 05/08 und ohne Link, habe ich gesehen. Schade.

    [Antwort]

  3. Georg sagt:

    Ich sehe es genauso. Doch was ist denn dann mit dem französischen Volk los, das ihn gewählt hat? Es sind doch nicht alle kleine Wähl-Franzosen. Vielleicht aber alles unzufriedene kleine (in der Bedeutung als unbeachtete) Franzosen?

    [Antwort]

  4. moggadodde sagt:

    @ Georg: Die Italiener sind ja auch nicht alle kriminell und haben trotzdem den Silvio gewählt, zumindest genug von ihnen. Den einen wie den anderen finde ich nicht sonderlich sympathisch und Sarkozy hat durch sein Gaddafi-Geschmuse bei mir auch nicht unbedingt gepunktet.

    [Antwort]

  5. Squalus sagt:

    Hmmmm, geht die Antwort irgendwie in Richtung Mohrenköpfe, Berliner, Amerikaner?

    Hatte ich nicht eigentlich schon zwei Punkte?

    [Antwort]

  6. moggadodde sagt:

    @ socki: Guter Ansatz – leider falsch. Try it harder, baby!

    @ Squalus: Echt? Schon 2? Sollte die Buchhaltung da etwa geschlampt haben? Ich finde, Glücksspiel muss auch Vertrauenssache sein, deshalb neuer Punktestand:
    Squalus (2).
    Zu den Vorschlägen: Nein, falsche Richtung 🙂

    [Antwort]

  7. moggadodde sagt:

    @ Squalus: Öhhhm, ich sehe grade, du hattest sogar schon die Armbrust für den Hattrick, oder? Die Buchhalteuse wurde schon gefeuert, unfähiges Personal heutzutage!
    Niegelnagelneue Wertung: Squalus (3)

    [Antwort]

  8. Squalus sagt:

    @mogga
    Es müssten sogar drei Punkte sein. Du erinnerst dich bestimmt noch an unsere Hattrick-Diskussion…? (ich bekam damals eine Armbrust dafür) 😉

    Inzwischen habe ich herausbekommmen, wie es zu dem Verzähler kommen konnte: Nicht alle THINK!-Beiträge sind in der Kategorie „Brainstorming“ abgelegt. (z.B. der vom 27.01.2008)

    [Antwort]

  9. moggadodde sagt:

    @ Squalus: Jaja, da meckert markus auch schon öfter mit mir … Aber sonst dürfte mir der Buchhalteuse nichts durch die Lappen gegangen sein!

    [Antwort]

  10. Squalus sagt:

    Ich spinn mal rum:

    Rache ist bekanntlich ein Gericht, das man am besten kalt serviert. Außerdem behauptet der Volksmund, dass Rache Blutwurst (und somit ein fleischliches Gericht) sei. Da Rache so eine Art Selbstjustiz ist, welche von Gesetzgebern in aller Welt nicht gern gesehen wird, könnte sie als strafbare Handlung angesehen werden.

    Ich tippe also auf RACHE!!! 😉

    [Antwort]

  11. moggadodde sagt:

    Damit hat Frau Morgiane den Hattrick ebenfalls! Vollkommen richtig!
    Frau Socki hat mit dem Kinderschnitzel gut vorgelegt und der aufmerksame Herr Squalus bringt zweideutige Nutrimente auf die Bühne.
    Frau morgiane hat kurz und knapp die Lösung aus der Hüfte geschossen und gewinnt deshalb nicht nur den uneingeschränkten Respekt der Jury, sondern auch den „Widdsichen Widds der Woche“, welcher in der augenblicklichen Umzugsphase für ein wenig Ablenkung und Aufmunterung sorgen soll.
    Herzlichen Glückwunsch und Dank an alle Teilnehmer.
    Schönabendnoch
    Die Spielleitung

    [Antwort]

  12. moggadodde sagt:

    @ Squalus: Heute mal nicht so kompliziert, obwohl der Kill-Bill-Ansatz nicht schlecht ist …
    Schön Gruß von Kiddo: Nächstes mal wird’s noch anspruchsvoller …

    [Antwort]

  13. Georg sagt:

    @ morgiane: Hey, Glückwunsch! 🙂

    [Antwort]

  14. morgiane sagt:

    Danke *artig-diener-links-rechts-mitte*.

    Tja, wer diesen asbach-uralten blöden Witz vom Lieblingsgericht der >Kannibalen< kennt, dem fällt so ein schnellschuß leicht.
    Dafür weiß ich dann zur Zeit nicht mehr wirklich, wo in welchem Karton Wohnzimmer mein Korkenzieher steckt. Also muß ich das Entkorken der Weinflasche, um den Hattrick gebührend zu feiern, verschieben auf nächste Woche Samstag, Korken reindrücken klappt nicht…und wie im Western den Flaschenhals zu köpfen …nachher sind da Splitter drin? So bleibt die Flasche eben zu…

    [Antwort]

  15. moggadodde sagt:

    @ morgiane: Ich hab‘ für dich ein Schlückchen mitgetrunken, wenn’s recht ist … Dafür schmeckt die Flasche im neuen Heim garantiert umso besser!

    [Antwort]

  16. azahar sagt:

    Hör mir bloss auf mit der „dieta mediterranea“. Die kommt mir schon ganz unappetitlich bei den Ohren raus. Das ist absoluter Humbug und im Kreis der Weltkulturerben hat die ungefähr so viel zu suchen, wie der Hamburger.

    PS: WAAAS? Ich habe 6 Punkte? NUR 6 Punkte?!

    [Antwort]

  17. moggadodde sagt:

    @ azahar: Ich halte das nur für den ausge“kochten“ Versuch einer Marketing-Idee auf Kosten einer altehrwürdigen, ernsthaften Einrichtung. Spinner, alle!
    Och komm, 6 Punkte sind 6 Punkte! Trotzdem hat mich dein und Squalus‘ berechtigte Skepsis minimal ins Grübeln gebracht. So werde ich mir ALLE Kopfnüsse wohl nochmal anschauen müssen, irgendwann. Aber 6 sind doch echt viel, sachma!

    [Antwort]

  18. morgiane sagt:

    Ist schon recht. Außerdem sind ja auch die Weingläser schon verpackt, obwohl es zur Not ja auch ein Zahnputzbecher oder direkt aus der Buddel? Ne, soviel Kultur muß sein…nächste Woche Sonntag gibts dann ein oder zwei Gläschen….denn dann sitze ich völlig geschafft auf meinem neuen Balkon und gratuliere mir zum Umzug!

    [Antwort]

Kommentar verfassen