Paul und ich und der Nachmittag

An diesem noch schattigen Plätzchen

verbringe ich die nächsten zwei Stunden. Paul Gascoigne ist wohl eine der schillerndsten Persönlichkeiten im Heer der kickenden Profis und ich werde jetzt genüsslich die Reportage lesen, die am Ende hoffentlich eine gute Prognose für diesen in jeder Hinsicht außergewöhnlichen Fußballer stellt. Die neue 11 Freunde gehört die nächsten Stunden ausschließlich mir allein, während der MamS mit der Nachbarin mal wieder übt, wie man erfolgreich auf eine Filzkugel drischt. Take your time, Honey!
Wer jetzt den Eindruck hat, ich sei ständig nur am Saufen, irrt. Der Martini steht da nur aus, äh, stilistischen Gründen. Ehrlich.

Euch einen fantastischen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

6 commenti su “Paul und ich und der Nachmittag

  1. Rööö sagt:

    Netter Garten.
    Wir müssen mal deine Kucheneinladung annehmen… 😉

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    Stimmt.
    Mit Zahnschmerzen darf man doch nichts Süßes essen … 😉

    [Antwort]

  3. maikomaik sagt:

    Gazza war als Fussballer Weltklasse. Das Potenzial hat/hatte Wayne Rooney auch, und auch er hat es nicht genutzt. Halt beide typische Engländer…..aber Gazza war schon eine Granate 🙂
    Gruß Maik
    P.S.: Tippspiel heute ist schon viel besser als letztes Wochenende 🙂

    [Antwort]

  4. moggadodde sagt:

    @ maikomaik: Echt, ganz schön tragisch, der Fall Gascoigne (ist er nicht irgendwie der englische Maradona ;-D??)und ein lesenswerter Bericht in der 11 Freunde.
    Du meinst das war besser? Mein erster Blick gestern auf die Ergebnisse war nämlich eher trüb. Ach so, du meinst das ironisch, oder?

    [Antwort]

  5. Nummer 9 sagt:

    Oh die 11 Freunde liegt bei mir auch noch ungelesen auf dem Tisch. Muss ich mich mal dransetzen.

    [Antwort]

  6. moggadodde sagt:

    @ Nummer 9: Es lohnt sich, wie immer 😀

    [Antwort]

Kommentar verfassen