Sag beim Abschied leise Servus!

Ob etwas gut oder schlecht ist, liegt immer im Auge des Betrachters. Dem einen ist das Glas halb voll und lange gut genug, der andere jammert darüber, dass das selbe Glas halb leer ist.

Optimisten würden sagen, das ist eine Scheibe Käse, Pessimisten würden sagen, dass es sich hierbei

Löcher mit Käse drumrum

um eine Scheibe Löcher handelt.
Weil ich eher der Zuversichtlichenfraktion angehöre denke ich, dass das eine Käsescheibe ist und weiter, dass das vergangene Jahr für mich nicht schlecht gelaufen ist. Natürlich hätte ich mehr Sport treiben, weniger rauchen und noch weniger trinken können. Andererseits wandelt man doch nur einmal auf diesem Planeten und das lausige Leben ist doch viel zu kurz, um sich noch mehr als sowieso schon nötig den ohnehin allgegenwärten Zwängen zu unterwerfen. Es gibt schließlich Schlimmeres als einen etwas oberhalb des Idealzustands liegenden BMI, eine Schilddrüse die einem langsam die Luft abdreht oder eine misslungene Haarfarbe. Högschde Disziplin ist etwas, das ich nur witzig finde, wenn der Bundesjogi sie von seinen Jungs fordert, ansonsten versuche ich nach Kräften, es mir und meinen Leuten schön geschmeidig gehen zu lassen. Vorsätze gibt es für das neue Jahr deshalb ganz absichtlich keine. Warum sollte ausgerechnet 2009 das Jahr sein, in dem ich mich endlich an gefasste Vorsätze halten kann? Eben!
Es soll kommen, wie es kommen will, nur nicht zu schlecht, wenn’s geht.

Hank, sowieso ein kleiner Feuerteufel, hat einen Teil seines Weihnachtsgeldes in für unsere Begriffe überflüssige Pyrotechnik investiert. Meine Versuche, ihm die zu erwartende Reue am Neujahrsmorgen nahezubringen, die ihn möglicherweise überfällt, wenn sein Batteriefeuerwerk den letzten Schuss in den Nachthimmel abgegeben hat, verpufften wie ein China-Böller im Platzregen. Auch wenn ich sicherheitshalber als Höchstgrenze 15,00 € festgelegt habe: Es ist sein Geld, das er meint, ins Nirwana blasen zu müssen. Und wenn die Regel „Je schlechter die Lage, desto mehr Feuerwerk“ zutrifft, dürfte das morgen was Längeres werden, da passt es gut, dass der MamS für sich und seine Kumpels ein paar knackige Cohibas klargefahren hat, weil die schließlich nur draußen gequalmt werden dürfen.
Die Glögg-Essenz habe ich gestern angesetzt, bald werden noch ein paar Kleinigkeiten für die Jebriwami-Fete besorgt und dann feiern wir im Kreis der Ex-Nachbarn eine sicher unanständig unvernünftige Sause, wegen der die Bundes-Ulla sofort eine Aufstockung des Gesundheitsfonds fordern könnte, wenn sie davon Wind kriegen würde.

Euch wünsche ich jetzt einen knalligen Silvesterabend und ein wirklich gutes neues Jahr, das alles bringt, was ihr euch wünscht. Für mich tät’s schon ein neuer Trockner. Aber das ist eine andere Geschichte.

Hautnei!
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

12 commenti su “Sag beim Abschied leise Servus!

  1. barbara sagt:

    mein Taschengeld ging früher auch für Böller drauf. Sei also nicht so streng;-)
    Ich wünsche Dir und der familia einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr.

    [Antwort]

  2. Emily sagt:

    Immer noch besser als am nächsten Morgen die Blindgänger mit viel zu kurzen Zündschnüren zu suchen und zu zünden. Liebe Kinder, das ist gefährlich!

    Hat klein Emily natürlich niiiieee getan.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen guten Rutsch, unfallfrei und mit viel Spaß.

    [Antwort]

  3. velvet sagt:

    huhu moggadingens..
    danke für deinen besuch bei mir.. ich bin hier eine ganze weile verschlumpft und werde sicher öfter lesen kommen..
    komm gut ins neue jahr. ich hoffe du hast heute eine schöne silvesterfeier.. wir feiern heute daheim. ganz in familie, mit karaoke und so.. 🙂

    lg velvet

    [Antwort]

  4. moggadodde sagt:

    @ barbara: Bin doch gar nicht streng … Ich leih‘ ihm ja sogar mein Zippo, damit er die Dinger anständig anfackeln kann!

    @ Emily: Oh ja, das ist richtig gefährlich und da habe ich schon ein paar Losungen ausgegeben. Anzünden NUR in erwachsener Anwesenheit. Hank ist vernünftig und wird sich dran halten. Dixie feiert extern bei der sog. „Alkoholvergiftung“ – sie hat Angst vor Böllern. Gar nicht verkehrt, finde ich.

    @ velvet: Karaoke! Das würde ich gerne mal machen (allerdings nur mit gewissen Leuten, bei denen es mir egal ist, wenn ich mich bis auf die bleichen Knochen blamiere) … Viel Spaß dabei!

    Euch allen einen schönen Abend!

    [Antwort]

  5. Ekke sagt:

    Wieder einmal ein köstlicher Kommentar von Dir! Besten Dank für das Grinsen in meinem Gesicht!

    Gute Wünsche für’s nächste Zwölf-Monats-Pack und immer ein volles Glas parat, wie sich das gehört!
    Rutsch gut rein! 😉

    [Antwort]

  6. prey sagt:

    Frohes Hinübergleiten und eine gute Party. Bei uns gibts zu essen wie für eine Armee und wenn ich mir dei eingepackten Spirituosen angucke, werde ich es wohl nicht mehr schaffen, alle Raketen in den Himmel zu schicken. Dabei mache ich das doch sooo gerne. Guten Rutsch!!!

    [Antwort]

  7. moggadodde sagt:

    @ Ekke: Ha! Ein volles Glas ist das, an was es hier immer am wenigsten mangelt 😉

    @ prey: Ich lasse Hank eine für dich mitschießen! Wenn das nur nicht immer so stinken würde!

    Euch auch ein unfallfreies Hinübergleiten!

    [Antwort]

  8. Mephisto sagt:

    Guten Rutsch und alles Gute. Auf den Käse! 🙂

    [Antwort]

  9. markus sagt:

    na, gut reingekommen? ich wünsche dir samt anhang ein frohes neues jahr, gesundheit und das alles, was ihr euch wünscht, in erfüllung geht.

    [Antwort]

  10. moggadodde sagt:

    @ Mephisto: Danke! Der Rutsch war gut, trocken (äußerlich) und lang. Wenn man sagt, Essen sei der Sex des Alters, hatten wir gestern richtig viel Sex!

    @ markus: Ja, danke, und ich hoffe, du auch! Leider nimmt mir mein Micra übel, dass ich ihn ungewohnterweise in der, sonst dem Kombi vorbehaltenen Garage geparkt habe. Jetzt springt er nämlich nimmer an 🙁
    Ansonsten ist alles in Butter. Nur die Müdigkeit greift langsam um sich …

    [Antwort]

  11. biffo sagt:

    Liebe Mogga

    ich wünsche dir und deiner Family ein gutes, gesundes neues Jahr, viele neue tolle Geschichten auf deinen Blog und natürlich einen neuen Wäschetrockner

    lg

    biffo

    [Antwort]

  12. moggadodde sagt:

    @ biffo: Danke! Ich hoffe, dir geht’s wieder gut nach deinem Treppensturz?
    Das mit dem Trockner regt mich schon seit Monaten auf. Mal läuft er, aber meistens schaltet er ständig ab und ich muss oft pro Trockengang ungelogen 20 x hin und das Ding wieder einschalten. Irgendein Relais ist hin, das allein schon um die 250 Mücken kostet. Das Innenlicht ist seit gestern auch hin und jetzt hab ich die Schnauze langsam voll! Die Anschaffung eines Trockners ist der einzige Vorsatz fürs nächste Jahr!

    [Antwort]

Kommentar verfassen