Favoriten-Rolle

Die viel gepriesene Ernährungsumstellung, meist als führende Abspeckstrategie bezeichnet, will bei mir einfach nicht klappen. Egal, an welchen Platz ich meine Ernährung

Ernährungsumstellung - papperlapapp!

auch stelle, kein Gramm will weichen. Vielleicht habe ich da aber auch nur was falsch verstanden.

Apropos „Umstellen“: Umstellen wird sich jedenfalls jetzt auch der MamS, der sich heute früh für ein paar Wochen in die Fremde verabschiedet hat. Damit er nicht zu sehr darben muss, habe ich ihm als Überraschung heimlich ein schönes, neues Microfasertuch in den Koffer gelegt, womit er etwaig vorhandene Hygieneprobleme in seinem Zimmer gleich im Keim ersticken kann und das Heimweh nach Haus, Hof und Hoover uns der geliebten Familie und seinem Staubsauger nicht zu arg wird. Wahrscheinlich ist er aber insgeheim ziemlich froh, dass er aus dem hiesigen Hauptquartier aller irdischen Irrenhäuser mal rauskommt, was ich ihm wirklich gar nicht verüble.

Als ich ihm am, äh, zugigen Bahnsteig eine eiskalte Kusshand in den ICE warf, kam ich ins Grübeln: Ich erinnerte mich leicht wehmütig an meinen ersten gemeinsamen Urlaub mit dem MamS Anno Dünnemals. Es ging mit dem Flugzeug nach Tunesien und dem Gerücht trotzend, dass junge Leute nicht viel Gepäck sondern nur sich beide, ein Bett und ein paar Badesachen bräuchten, hatten wir auffallend viel dabei. Jeder schleppte einen Koffer zum Check-in, der sich gefährlich nahe der Overweightgrenze bewegte. Nicht nur wir trugen schwer: Mehr oder weniger elegant transportierten auch die anderen Reisenden ihr Gepäck, wobei es meiner Meinung nach nur wenige Tätigkeiten gibt, bei denen der Mensch bemitleidenswerter aussieht, als wenn er mit puterrotem Kopf einen 30-Kilo-Koffer ohne Koffer-Kuli durch eine fußballfeldgroße Halle zerrt.

Die sich nur wenig unterscheidenden Geräusche von über Asphalt klickernden Plastikröllchen ließen mich heute in aller Frühe aber erkennen, dass heutzutage wirklich ausschließlich solche Gepäckbehälter unterwegs sind, die der Reisende kinderleicht an einer Stange hinter sich her ziehen kann.

Der Wandel vollzog sich wohl schleichend, aber wann ist denn eigentlich erstmals ein bewundernswert cleverer Kopf darauf gekommen, Rollen unter Koffer zu montieren und damit Millionen von Leuten das Leben sprichwörtlich leichter zu machen? Und wieso überhaupt so spät? Ich meine, das Rad war ja schon lange vorher erfunden!
Wer war wohl der Mensch, der diese geniale Idee hatte? Ist er durch diese Erfindung reich geworden? Oder gehört er zu den mehr findigen aber weniger geschäftstüchtigen Leuten, die Kleinigkeiten wie etwa eine Patentanmeldung verpennen, sich dann den Rest ihres Lebens darüber ärgern und abgemagert und verhärmt über Bauplänen brüten, die nie wieder realisiert werden? Fragen über Fragen …
Ach, und nennt man jemanden, der einen Trip unternimmt eigentlich Tripper?

Euch einen kitzligen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

5 commenti su “Favoriten-Rolle

  1. Georg sagt:

    Oja, das ist wirklich eine interessante Frage.

    [Antwort]

  2. Markus sagt:

    Die Piloten und Stewardessen waren doch glaube ich die ersten, die ihre Koffer nur noch schubsen mußten und nicht mehr tragen. Die Berufs-Reisenden sozusagen.

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Februar 19th, 2009 um 16:26:

    Du liegst richtig! Georg hat’s rausgefunden … Aber das war erst 1989! Ein Armutszeugnis für die angeblich so schlaue Menschheit …

    [Antwort]

  3. Georg sagt:

    Ich hab’s gefunden. In der Tat war es ein Pilot, der die Rollen erst 1989 erfand =

    http://www.butterplanet.de/2008/05/14/kurze-betrachtung-zur-technikevolution/

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Februar 19th, 2009 um 16:26:

    Georg!
    Ich bin froh, dass nicht nur ich mich gefragt habe, wieso es so lange gedauert hat, bis jemand diesen irrsinnig genialen Einfall hatte. Bob Plath!! Ein Teufelskerl, dem sträflicherweise noch niemand ein Denkmal gesetzt hat!
    Bob Plath – Der Herr der Rollen … ich vergesse ihn nicht!
    Vielen Dank für den Spitzenlink!

    [Antwort]

Kommentar verfassen