Ausgang

Was macht man am Mädelsabend wenn man als Mädel mitten in den Vierzigern steckt? Man geht essen und sucht danach eine Kneipe, in der man als Mittvierziger nicht zu sehr auffällt, was gar nicht so einfach ist. Gut, im Tscharlies haben wir den Altersschnitt sogar noch heftig gedrückt, aber dafür war die Musik zuerst richtig schon rockig und old-school plus das Tscharlies ist eine Raucherkneipe mit Ramazzotti für nur einen Euro, aber bei Bruce Springsteen mussten wir dann doch gehen. Ich meine, Bruce Springsteen, das geht ja wirklich nur in der Nähe der Grube!
20 Meter weiter links feierte mein Brüderchen in seinen 35. Geburtstag, dort noch schnell angestoßen, aber ehrlich gesagt, die Location war nicht so unsere Kragenweite. Sorry Bruder, aber mit Mitte Vierzig hat man ja doch schon andere Ansprüche …
Nach ein paar Sektchen auf dem heimischen Sofa und eine Einführung in den Casus Hickey beendeten wir einen richtig schönen Mädelsabend. Gut, dass Dixie heute aushäusig nächtigt, so kann ich in ihrem Bett pennen, damit SchwäSu angenehm schlafen kann. Merke: Vergiss zum Mädelsabend bei Mädels über 40 die Ohrstöpsel nicht!

Euch eine ausgelassene Nacht wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

2 commenti su “Ausgang

  1. barbara sagt:

    also bei mir geht Bruce Springsteen immer;-) – aber ich bin ja schon älter

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am März 9th, 2009 um 11:27:

    Naja, die paar Jahre dürften da keinen Unterschied machen. Man mag ihn halt oder nicht und ich krieg Pickel von Bruce.
    Geschmack ist halt keine Frage des Alters … 😀

    [Antwort]

Kommentar verfassen