Netztaucher ahoi!

Seit nunmehr fast 4 Jahren ist das hier quasi mein zweites Wohnzimmer. Die Langzeitleser unter Euch werden sich noch an den herzensguten, fähigen, liebenswert-kauzigen bt erinnern, der damals meinte, ich müsse unbedingt weg vom betreuten Bloggen und eine eigene Site haben. Ich vertraute ihm blind und tue es noch und im Mai 2006 wurde „moggadodde.de“ aus dem Taufbecken gehoben.

Nun muss man wissen, dass ich zu der Zeit noch der Meinung war, CSS wäre die neue Klasse von Mercedes, Webspace gäbe es beim Supermarkt zu kaufen und „Hoster“ sei nur die neudenglische Bezeichnung für den guten, alten Herbergsvater.
Der liebliche bt nahm deshalb die Arbeit in seine fähigen Hände. Ich brauchte nur Gestaltungswünsche zu äußern, er erledigte die Umsetzung. Er war es auch, der mir seinerzeit fairhost24 und die dahinter stehenden „netztaucher“ als Hosting-Heimathafen vorschlug und im Mai 2006 ging ich mit Hilfe von bt und den Netztauchern hier auf Sendung.
In diesen vier Jahren bin ich den Netztauchern treu geblieben, denn es ist ein fähiger Haufen, der da in der Uckermark seine Arbeit macht: Nicht nennenswerte Downtime-Zeiten und zuverlässiger wp-update-Service zu einem vernünftigen Preis. Die Netztaucher haben mir mein Webplätzchen wirklich so kommod wie nur möglich eingerichtet.

Als ich gestern Abend feststellte, dass es ein Datenbankproblem bei der moggadodde gibt (das erste seit sehr, sehr langer Zeit übrigens) schrieb ich nur eine kurze mail in die ferne Uckermark. Keine 20 Minuten später war die moggadodde wieder erreichbar und das alles spielte sich wohlgemerkt gegen 23.00 Uhr ab, fast in der Nacht! Ich war einmal mehr beeindruckt von der Rasanz, mit der sich die Netztaucher (und allen voran Herr Marco Neuber) der Probleme ihrer Kundschaft annehmen. Hier fühle ich mich wirklich gut aufgehoben. Solltet ihr auf der Suche nach einer neuen Heimat sein, bei den Netztauchern lohnt es sich, dauerhaft vor Anker zu gehen!

Euch einen zuverlässigen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

7 commenti su “Netztaucher ahoi!

  1. Georg sagt:

    Mir erging und ergeht es seit 2004 genauso mit dem Hamburger Hoster „Artfiles.de“. Die haben mich nach einer abendlichen Mailanfrage sogar mal am selben Abend noch telefonisch zurückgerufen.

    Mir scheinen diese eher kleineren Firmen (im Vergleich mit „1und1“, „Strato“, „AOL“, „Telekom“ usw.) den Begriff Service und Kundenbetreuung wirklich ernst zu nehmen. Da fühlt man sich richtig gut als Kunde, gut aufgehoben, beschützt irgendwie.

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am April 10th, 2010 um 04:24:

    „Beschützt“ ist ein schönes Wort in dem Zusammenhang. Wenn nämlich das Ding hier mal zuckelt, kommt der panische Gedanke an meine letzte Datensicherung, die in der Regel viel zu lange her ist. Riesenbammel, jedesmal! Aber bisher hatte ich ja Glück.
    Gegen den rosa Riesen sag ich mal nix. Die haben bisher alles hingekriegt und deshalb bleib ich da auch. Gut, dass sie mir anfangs im allerwahrsten Sinn die Galle rausgeärgert haben, ist ja auch schon 4 Jahre her. Obwohl das wirklich ein riesiger Betrieb ist, klappt’s (zumindest bei mir) erstaunlich gut).

    [Antwort]

  2. Georg sagt:

    Mit der Telekom, das stimmt, was du sagst. Bei denen bin ich auch, und alles klappt ganz gut. Doch wenn mal etwas nicht funktioniert (kommt gottlob von Jahr zu Jahr immer seltener vor), dann ruft mich natürlich niemand zurück, dann muss ich mit Maschinen reden oder irgendeinem Fräulein, dass in einem indischen Callcenter sitzt. Ich meine, das hat zwar was, aber zielführend bei Problemlösungen ist’s dann eher weniger 😉

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am April 14th, 2010 um 16:01:

    Ha! Da gereicht mir vielleicht mein Geschlecht zum Vorteil: Ich habe sogar die Nummer eines besonders netten Herrn, den ich bei Problemen direkt kontaktieren dürfte und der mich bei Bedarf zurück riefe! Hatte aber bisher nix weiter. Vielleicht guckt er ganz besonders auf das Wohlergehen meiner Leitungen, damit die Schreckschraube ihn bloß nicht anruft 😉

    [Antwort]

  3. Es erfreuet mich sehr das zu lesen!

    Auch ich denke, dass der Vorteil einer kleineren Firma in der Beweglichkeit besteht.
    Ich kann wesentlich schneller auf bestimmte Anforderungen reagieren wenn ich nur 3 Leute auf Kurs bringen muss und nicht 3 Hierarchieebenen.

    Mit einem schönen Gruss aus
    Angermünde in der Uckermark,
    Marco Neuber

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am April 14th, 2010 um 16:06:

    So ist es! Natürlich kann man auch Glück haben und sich auch bei einem großen Anbieter gut aufgehoben fühlen. Aber wer sich auf Glück verlässt, ist schnell schon verlassen worden – und ich gehe gerne eben auf „Nummer Sicher“!
    Grüße in die Uckermark!

    [Antwort]

  4. barbara sagt:

    an BT erinnere ich mich gerne. Wo ist der eigentlich abgeblieben?

    [Antwort]

Kommentar verfassen