WMoney

Heute bei Rewe

musste ich mich nur einmal umdrehen und wurde von mit Kickerdesign verzierten Fressalien beinahe erschlagen.
Dass sich jeder mit dem Hype um die Fußball-WM seine Nase vergolden will, ist klar. Aber schon vor dem ersten Anpfiff geht mir das schwarz-weiß-rote Bombardement genauso auf die Eierstöcke, wie Nikoläuse im September: Da ist es doch genauso, schon Anfang Dezember ist jeder von Süßkram bis zur Halskrause abgefüllt.

Was ist überhaupt, wenn die Bundesjogis mit hängenden Köpfen gleich nach der Vorrunde den Heimflieger besteigen dürfen? Kauft dann noch jemand den Fußballkrempel? Dieser Schuss könnte durchaus ein Eigentor werden!
Immerhin, sollte das Turnier für die Deutschen ein Kurzes sein, besteht immerhin die Chance, dass die Leckereien Ende Juli für die Hälfte zu kriegen sind. Das ist mit den Nikoläusen ja nicht anders.

Euch eine schmackhafte Nacht wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

5 commenti su “WMoney

  1. Georg sagt:

    Wenn Sie denn überhaupt noch Frau Ihrer Sinne sind (Zweifel biologischer Natur sind diesbezüglich in der Kürze der Zeit Ihrer Rückkehr schließlich nicht gänzlich auszuschließen), dann erinnert mich Ihr Eintrag dieser wm-parasitären Werbemethoden auffallend an das Vorbild in der Natur 😉

    Willkommen zu Hause!

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Juni 16th, 2010 um 09:45:

    Dankeschön! Der Alltag hat mich schon lange wieder und die erste Woche war eher völlig beschissen suboptimal.
    Na, solange das Volk von panem et circensis abgelenkt ist, kann die Politik ihm ja schnell ein paar Nettigkeiten unterschieben …

    [Antwort]

  2. socki sagt:

    Ich warte nur drauf, daß die ihre Fußballbildchen auch noch auf Damenbinden und Hämorrhoidenzäpfchen drucken. Zu letzteren fielen mir bestimmt ein paar nette Sprüche ein….

    Tooooor! Er hat ihn versenkt!

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Juni 16th, 2010 um 09:42:

    Genau! „Knotex – Wir rollen das Feld von hinten auf“ – nur echt in schwarz-rot-gold … Sowas, gell? Das ist ein schier unendliches Feld …

    [Antwort]

    socki antwortet am Juni 20th, 2010 um 09:18:

    *kicher* Genau!

    [Antwort]

Kommentar verfassen