Jahreswechsel

Mit Dixie gestritten, weil sie bei Schneeglätte unbedingt fahren will, wenn ich es eilig habe. Mit Dixie versöhnt, telefonisch und weil doch Silvester ist.
Chili bei Nachbars, mit Guacamole und Nachos und Activity. Selten so blamiert, denn Strauß-Walzer ist auf pantomimisch ziemlich schwierig zu erklären.
Dann dieses „Post-it-auf-der-Stirn“-Spiel. Florian Silbereisen war ich, den hatte ich gleich. Aber auf Daniel Craig bin ich ums Verrecken nicht gekommen, obwohl er mich mit eisblauen Augen quasi geistig durchbohrte. Elton wusste ich auch schnell, was auf bedenklichen Privatfernsehenkonsum schließen lassen könnte.

Lauter Nichtraucher in der Gesellschaft ließen mich die Glimmstengel gar nicht vermissen. Sekt, Sekt, Sekt.
Aus Sektflöten, die nicht von mir zu spülen sind. Zum Glück.

Apropos Glück: Allen Lesern und Leserinnen, Blogabonnenten und der Feeder-Fraktion, Freunden, Bekannten und zufällig Durchreisenden wünsche ich ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr. Luft nach oben ist ja immer noch, oder?

Hautnei!
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

6 commenti su “Jahreswechsel

  1. Nils sagt:

    Um Deine Ehre zu retten: Elton macht auch 1,2 oder 3 im Öffentlich-Rechtlichen 😉

    Frohes Neues!

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Januar 2nd, 2011 um 23:24:

    Aha! Aber aus dem Alter bin ich, bzw. sind die Kinder inzwischen ja zum Glück raus. Deshalb geht so etwas natürlich an mir vorbei …
    Dir auch alles Gute!

    [Antwort]

  2. prey sagt:

    Frohes Neues 2011 und ganz viele gute Wünsche!

    Hab dieses Zettelklebspiel auch mal gespielt, aber der Spaß ist nach der sechsten Runde dann irgendwann verpufft… Allerdings war bei uns auch keiner Florian Silberzwiebel. Da hätten wir alle gefeiert.

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Januar 2nd, 2011 um 23:30:

    Bei uns war das wirklich sehr unterhaltsam! Begriffe in Worten zu umschreiben war für mich am einfachsten, im Zeichnen bin ich allerdings einfach nur eine vollkommene Niete. „Galgenhumor“ pantomimisch darstellen, auch gegen die Uhr, ist eine echte Herausforderung!
    Wir hatten auch Steve Jobs, Spongebob, Helmut Kohl und der MamS war Rosemarie Nitribitt. Sehr lustig!
    Alles Liebe im neuen Jahr und viele Grüße!

    [Antwort]

  3. barbara sagt:

    ich gelobe Besserung meiner Blogrunden.Alles Liebe für dich für 2011!♥

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Januar 3rd, 2011 um 21:12:

    Ach, Barbara! Wir beiden Fossilien im Blogbetrieb! Auch Dir alles Gute im neuen Jahr, Frau Kollegin!

    [Antwort]

Kommentar verfassen