Sekret Service

Wir haben unseren Kindern anlässlich der Rüsselseuche dereinst ja noch händisch per Unterdruckpömpel den Schnodder aus den kleinen Nasen geholt und im Notfall auch mit einer tüchtigen kleinen Prise Pfeffer nachgeholfen. Der technische Fortschritt kennt aber offenbar auch in der Babypflege weder Rast noch Ruhe.
Das allerdings

erscheint selbst mir einen Hauch zu ambitioniert. Ob die derart entsaugten Kinder jemals im Leben einen Staubsauger ohne Panikattacke werden anfassen können?

Einen schmerzfreien Abend wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

4 commenti su “Sekret Service

  1. Wortmischer sagt:

    Na, wenn da mal nicht der Frontallappen des Kinderhirns mit abgesaugt wird!

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am November 6th, 2012 um 22:15:

    *flupp*
    Gewaltfreie Erziehung praktizieren aber mit dem Staubsauger über den Säugling herfallen. Wie hinterhältig!

    [Antwort]

  2. der_vogel sagt:

    Braucht man da dann einen Nass- und Trockensauger? Ich frage nicht für mich sondern für meine nächste Erkältung.

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am November 7th, 2012 um 17:52:

    Das ist eine sehr gute Frage! Intuitiv würde ich für den Nasssauger plädieren. Nicht, dass es noch einen Kurzen gibt! Bei Verwendung obigen Teils tut’s allerdings auch der gute alte Hoover, weil das Produkt in einem Reservoir gesammelt wird 😉

    [Antwort]

Kommentar verfassen