Mängellehre

Das kulturelle Topereignis stellt im hiesigen Dörflein das sogenannte „Backhäuslesfest“ dar, ein sich über drei oder vier Tage hinziehendes, heiteres Spektakel, das allein durch Mitglieder der örtlichen Vereine gestemmt wird, was in Zeiten schwindenden Gemeinsinns als sehr beachtlich angesehen werden darf. Eine reichhaltige Speisekarte, allerhand liquide Leckereien und ein beheiztes Zelt gibt es, in dem Eingeborene und „Neigschmeggde“ miteinander tratschen, trinken, spachteln und dann ein paar Meter straflos nach Hause schwanken können: Ein Pflichttermin für die unterzeichnende Exil-Connaisseuse, die ja üblicherweise für jeden, aushäusigen Pupsschoppen das Auto bewegen muss.

Zum handfesten Schnitzel wünschte ich mir einen Rotling aus heimischer Lage und ich zahlte beim jungschen Ausschenker an der Selbstbedienungstheke 4,50 €, 2 € Pfand fürs Gläschen inklusive. Schon bald aber enthielt das Glas zuviel Luft und ich erbat flugs Nachschub beim Mundschenk. „Das macht Vierfuffzich!“, beschied er mir und ich antwortete mit einem Zeig aufs Preisschild, dass das Tröpfchen aber nur Zweifuffzich koste. „Hatten Sie denn ein Glas zurückgegeben?“, fragte er nun und ich hielt ihm mein trauriges Krüglein vors Gesicht. „Ich habe für dieses eben hier schon bezahlt!“, entgegnete ich. „Ja, aber zurückgegeben haben Sie’s nicht. Dann kriege ich Vierfuffzich“, beharrte er.
Ich meine, ich bin nicht der größte Logiker unter der Sonne, aber das war ein Sachverhalt, der mir selbst mit einer ganzen Flasche feinsten Rotlings im Kopf nicht in denselben hätte gehen wollen. Wir begannen, zu diskutieren. Ein etwa gleichaltriger Hilfsmundschenk, wohl auch kein von Adam Riese geküsster Jüngling, pflichtete dem Kollegen bei. Ein Wortgefecht entspann sich und allmählich wurde ich ungeduldig. Zu lange schon darbte mein Krüglein bar jeden Tröpfchens.

Mittlerweile hatte sich ein weiterer Bruder im Durste an den Tresen gesellt. Unschüchtern erklärte ich ihm die Gemengelage und er bestätigte meine Sicht der Dinge. Wacker beharrte der Mundschenk auf seiner Position aber jetzt war ich sattsam bedient (sic!). Bockig drohte ich mit Abwanderung zum Bierstand, sollte er mir nicht sofort den verdammten Rotling für Zweifuffzich kredenzen. Widerwillig füllte er das Glas und um die Wogen zu glätten, versprach ich, diese höhere Problemathematik mit meinen Begleitern am Tisch gleich ausdiskutieren zu wollen.
„Wieso hast Du ihm das Glas nicht einfach zurückgeben und danach neu bestellt?“, fragte meine Tischnachbarin. Ähm. Ja. Das hätte ich natürlich tun können. Aber offenbar ist mein Starrsinn besser ausgeprägt als mein Denkvermögen.

Einen lehrreichen Abend wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

Kommentar verfassen