Minimalistisch

Mit dem Phänomen fehlenden, selbst rudimentärsten Kinderstubenbasiswissens hinsichtlich Anrede, Grußformel oder gar kompletter Sätze in der elektronischen Kommunikation hat man sich ja fast schon arrangiert. Auch dieser Interessent, antwortend auf meine ausführlich formulierte Annonce, scheint kein Freund vieler Worte zu sein:

Screenshot_2015-11-12-17-15-51_1

Screenshot_2015-11-12-17-07-33_1

Kurz war ich unschlüssig, ob ich mich tatsächlich am Sonntag am Bahnhof mit ihm/ihr treffe. Was sich auf den ersten Blick wie eine Kopulationsabsichtserklärung oder ein Drogendealdate anhört, soll tatsächlich der Übergabe gänzlich harmloser Ware dienen. Ich hoffe 1., die Beschreibung beinhaltet nicht irgendein Slang-Codewort für ein Produkt aus dem Methamphetaminkosmos, 2. der Käufer ist nicht allzu enttäuscht, wenn er einen 3 DS Ice White auspackt und unterstreicht 3. seinen Umtauschwunsch nicht mit dem wortlosen Gebrauch eines Argumentationsverstärkers.

Ich werde antworten: „12 Uhr. Stein am Posthochhaus. Erbitte Bestätigung.“ Und ich werde meine Jungs mitnehmen.

Einen ungefährlichen Abend wünscht
moggadodde

Update, eben eingelaufen, in bekannter Wortgewalt:
Screenshot_2015-11-13-21-26-29_1_1

Nuja. Dann halt nicht.

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

Kommentar verfassen