Augenschmaus!

120 Kilometer einfach sind ja kein Pappenstiel, aber die Berichte der Main-Post hatten mich neugierig gemacht, die Ausstellung in der Kunsthalle Würth in Schwäbisch-Hall anzufahren. Zweidimensionale optische Täuschungen finde ich schon faszinierend genug, die dreidimensionalen Bildobjekte von Patrick Hughes wollte ich unbedingt im Original erleben.

Erstaunlich, wie leicht sich das Gehirn überlisten lässt. Vor den Werken stehend, hin- und her und zurück und vor wippend, daran vorbei gehend, den speziellen Fixierblick aufgesetzt und die Bilder bewegen sich tatsächlich! Geben Tiefe, wo kaum eine ist, eine nur minimal veränderte Perspektive stellt den Blick auf den Kopf – Hughes ist ein Meister der Illusion.
Nicht nur seine Kunst überzeugt, auch die anderen Werke sind optische Leckerbissen, ebenso wie die parallel in den gleichen Räumen stattfindende künstlerische Vereinigung von Wilhelm Busch und Heinrich Hoffmann. Wir erfahren anhand vieler Zeichnungen, dass Wilhelm Busch auch ein Meister der Abbildung war, sehen viele alte Ausgaben von Hoffmanns „Struwwelpeter“ und auch der „Struwwelhitler“ wird nicht vergessen.
Weiter und sehr treffend beschrieben wird hier und hier.

Busch und Hoffmann warten auf Besucher bis 13.09.2016, die optischen Verwirrkunstwerke sind nur noch bis 28.03.2016 zu sehen. Geöffnet ist die Kunsthalle Würth täglich von 10 – 18 Uhr und der Eintritt ist – tatsächlich – frei!

Als kleinen Begleiter habe ich mir dann auch mal wieder eine Handtaschen-Ausgabe von „Max und Moritz“ zugelegt sowie ein paar psychedelische Postkarten und Anstecker für das innere Kind.

IMAG4340
Mag der Eintritt auch frei sein – Museumsshops wissen, wie sie mich kriegen!

Gehet hin und staunet!
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

1 Kommentar auf “Augenschmaus!

  1. […] Täuschungen, Illusionen, Trugbilder – nicht erst seit meinem Besuch in Schwäbisch Hall bin ich ein Fan von gut gemachter Sinnesverarsche. Klar, dass deshalb ein Besuch im neu eröffneten […]

Kommentar verfassen