Küstennebel

Kennt ihr das auch oder bin nur ich so vernebelt? Der Tag vor einer Urlaubsreise bringt ein ganz seltsames Gefühl mit sich: Koffer müssten gepackt, das eine oder andere Lieblingsstück noch gebügelt, Proviant eingekauft werden, die Behausung müsste nochmal einigermaßen auf Vordermann gebracht werden, damit bei einem evtl. Wasserrohrbruch die Nachbarn nichts über Wollmäuse und umherliegende Fliegenleichen zu tratschen haben … Wieso nur habe ich keine Lust dazu? Ich freue mich auf ein paar Tage am geliebten Meer,

imgp2429.JPG

aber ich wünschte mir einen guten Geist, der alle lästigen Vorbereitungen übernimmt und ich nur in die Karosse steigen und losfahren müsste.

Hank ist in höchstem Maße nervös und betont dauernd, dass er nicht mitfahren möchte. Der MamS ist ein guter Autofahrer und ich auch, daran kann es nicht liegen. Wir versuchen, ihm die Nervosität zu nehmen, indem wir ihn in anstehende Aufgaben einbinden: Er darf den Reifenluftdruck prüfen, die Haustüren abwaschen, letzte Wäsche aufhängen.

Während ich also in der Nähe von Kiel dem Rauschen der Wellen lausche, meine weißen Zehen in den ebenso weißen Sand bohre, verträumt blickend Muscheln sammle und am Strand nach der Raucherzone Ausschau halte, mich danach mit Meeresfrüchten vollstopfe und mit salziger Luft in der Nase einschlafe, dürft ihr weiter an THINK 2.0 tüfteln, wenn das bis heute Abend noch nicht gelöst sein sollte.
Es gibt in der Urlaubswohnung einen Internet-Anschluss, deshalb liegt es im Bereich der Möglichkeiten, dass ich mich dazwischen mal nach dem Stand der Dinge und eurem Wohlbefinden erkundige. Tut also nichts, was ich nicht auch tun würde …

Es hilft ja nichts – ich hol‘ dann mal die Koffer aus dem Keller …

Euch einen erholsamen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

8 commenti su “Küstennebel

  1. ruwen sagt:

    Ich hab noch in Erinnerung, dass der Salzgehalt in der Ostsee sehr gering sein soll. Also keine Sorge.

    Ich kann ein wenig mit dem Junior mitfühlen. So richtig sehe ich mich auch noch nicht im Flieger. Mach ihn doch zum Reisereporter, lass ihn das Tagebuch führen und die Bilddokumentation übernehmen. So wurde ich jedenfalls zwangsverpflichtet.

    Ich wünsche euch was!

    [Antwort]

  2. Ela sagt:

    Urlaub? Ich beneide Euch!

    Wünsche aber dennoch eine gute Fahrt, einen schönen Aufenthalt und viel Erholung!

    [Antwort]

  3. moggadodde sagt:

    @ ruwen: Du wirst lachen, genau dieser Vorschlag kam sogar von ihm selbst! Er will eine Art „Tagebuch“ führen. Meer muss salzig sein, je mehr desto besser. Aber für mich Flachlandtiroler wird’s die Ostsee schon tun! Danke – ich weiß, du wünschst uns nur Gutes!

    @ Ela: Danke auch dir. Auf den Elbtunnel bin ich gaaanz gespannt. Solche Wunderbauwerke (auch wenn’s für die Herren Ingenieure ein alter Hut sein mag) finde ich faszinierend!

    [Antwort]

  4. markus sagt:

    auch ich wünsche euch allen erholsame und vor allem stressfreie tage an der see. es wäre schön, auch in eurem urlaub etwas von dir zu lesen.

    [Antwort]

  5. socki sagt:

    Schönen Urlaub. Ich hoffe Euch fressen die Schnacken nicht so wie Bekannte in Sankt Peter-Ording.
    Laßt es Euch gut gehen.

    [Antwort]

  6. moggadodde sagt:

    @ markus: Bin jetzt schon entspannt … Alle Aufladegeräte- und Kabel und Elektrogeräte und Akkus … Himmel, da kommt was zusammen in dieser hochtechnisierten Zeit 😉 Danke dir!

    @ socki: Na, ich hoffe nicht! Oh, siehste, mein Abwehrspray … muss ich noch einpacken! Danke!

    [Antwort]

  7. markus sagt:

    aber bitte doch, schatzi.

    [Antwort]

  8. Ekke sagt:

    Einen erholsamen Urlaub wünsche ich Euch!
    Auch, wenn Ihr wahrscheinlich schon fast wieder zu Hause seid . . . 😉

    [Antwort]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.