Ich bin dann mal weg

Klerikale Aufgaben in Vorbereitung auf die am Sonntag anstehende soziale Leistungsschau, landläufig auch Erstkommunion genannt, sowie allerhand profane Präparation genusstauglicher Gebäckwerke hierzu werden mich in der restlichen Woche umfassend in Anspruch nehmen. Vielleicht finde ich Zeit, hier genauere Ausführungen vorzubringen, vielleicht lasse ich es aber auch, weil es sowieso keine Sau Menschenseele interessiert.
So long.

moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

6 commenti su “Ich bin dann mal weg

  1. barbara sagt:

    wie kommst du darauf, dass das keiner lesen will??? Ich bin schon ganz gespannt.

    [Antwort]

  2. azahar sagt:

    Na, da wünsche ich dir mal viel Spass! 😉

    [Antwort]

  3. babs sagt:

    Hey, hier blüht die protestantische Neugier!
    Na, Spaß wirste haben, denk ich mir 😉

    [Antwort]

  4. moggadodde sagt:

    Nun gut, wenn es euch tatsächlich interessiert, werde ich die Ereignisse hier doch ein wenig berichten. Ich bin nun doch nicht so im Zeitdruck, denn der MamS ist (diesmal glücklicherweise) arbeitsunfähig und kann mir deshalb herrlich unter die Arme greifen …

    [Antwort]

  5. bt sagt:

    Als Nachtrag und Vorbitte zu dem was schon von deiner Seite beschrieben wurde – bzw. noch kommt – bringe ich hiemit mein heftigstes Interesse zum Ausdruck. Die Sitten und Gebräuche uralter Großsekten haben mich schon immer fasziniert und provoziert… mir würde also ein nicht unerheblicher Anteil erquickender innerer Aufregung fehlen, wenn deine brummeligen Statements zu diesem Thema hier oder zwei Beiträge später wegen zu unrecht vermutetem Desinteresse nicht fortgesetzt würden.

    Sehr reizvoll finde ich deine knappen Schilderungen zu den kindlich lockeren Reaktionen des Probanden. Oder nennt man die Opfer des Rituals gar Kommunarden? Es kann sein, dass ich da einiges durcheinander bringe.

    [Antwort]

Kommentar verfassen