Qualität meets Schlamperei

Eine Armbanduhr sollte man, wie der Name schon sagt, am linken oder am rechten Handgelenk tragen. Man kann sie natürlich auch in der Hosentasche mit sich führen, was aber nicht anzuraten ist, wenn man, wie Hank, eine Schlampe Mutter hat, die in puncto „Wäschepflege“ nicht sehr akribisch zu Werke geht. So, wie ich regelmäßig vergesse, empfindliche Kleidungsstücke vor dem Waschen in einen Schutzsack zu geben (und deshalb nicht den ersten Maschinenschaden wegen aus BHs geflutschter Bügel riskiere), so vergesse ich meistens auch, die Hosentaschen zu inspizieren.

Diese Armbanduhr

imgp2894.JPG

hat heute eine 40 °-Wäsche UND einen heißen Ritt durch den Trockner mitgemacht. Ich konnte es nicht fassen und als sie mir brandheiß in die Hände fiel, bekam ich schon einen Schreck aber: Sie funktioniert tadellos und sieht aus wie frisch aus dem Laden.

Wenn ihr also den Nachwuchs oder ein Patenkind zu Weihnachten mit einer Armbanduhr beglücken wollt, kann ich nach der heutigen Testreihe die Produkte dieses Herstellers wärmstens anempfehlen. flik-flak ist wirklich kein Schnickschnack!

Einen heißen Abend wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

6 commenti su “Qualität meets Schlamperei

  1. Mephisto sagt:

    Ha, kein Thema, das mich trifft. Ich trage bewußt seit Jahrzehnten keine Uhr – wenn ich die genaue Zeit brauche, finde ich sie „überall“. Ausserdem mag ich kein Metall auf der Haut. In der Freizeit ein Lederbändchen am Arm, das reicht.

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    @ Mephisto: Ich fühle mich höchst unwohl ohne Zeiteisen … auch wenn ich zu jeder Zeit (!) eine Uhr finden könnte, ich brauche sie am Handgelenk.
    Vielleicht musst du ja mal aus irgendwelchen Gründen eine Kinderuhr kaufen. Dann aber eine flik-flak!

    [Antwort]

  3. Mephisto sagt:

    Ich konnte es bislang verhindern (ich spreche jetzt nicht nur von der Uhr :))

    [Antwort]

  4. moggadodde sagt:

    @ Mephisto: Sicher? Ganz sicher? Hat sich nicht irgendwann ein klitzekleines Spermium mal irgendwohin verirrt? Denk noch mal nach! Fest! Ansonsten: Musst du dir halt ein Patenkind zulegen, dann darfste auch eine flik-flak kaufen … 🙂

    [Antwort]

  5. Mephisto sagt:

    Wenn es sich irgendwohin verirrt hat, ist es mir zumindest nicht bekannt. Ich kaufe kein Spielzeug für Kinder, von denen ich nichts weiß 🙂

    [Antwort]

  6. moggadodde sagt:

    @ Mephisto: Hmmm, wenn du selbst erzeugte Mephistolinos so sicher ausschließen kannst, findet sich vielleicht das eine oder andere Patenkind. O.k., behalt‘ deinen Schotter. Mach‘ doch, was du willst 🙂

    [Antwort]

Kommentar verfassen