Safer Tex-Mex-Sex

Heißes Wetter und heiße Musik – bei Tito & Tarantula werden wir heute Abend wohl mächtig ins Transpirieren geraten, schätze ich.
Diese Verhüterli

gehören unbedingt mit ins Marschgepäck, weil wir in unserem fortgeschrittenen Alter neben den anderen Zipperlein einen Tinnitus genauso gut brauchen können wie eine Machete im Rücken.
Der MamS hat seine alten Strippen-Stöpsel auch nach zwanzig Jahren noch sofort griffbereit und mich würde interessieren, ob die Bundeswehr auch heute noch SelecTone verwendet. Ich jedenfalls könnte diese harten Plastikpfropfen nicht in meine zarten Wascheln stopfen, deshalb habe ich mich für die abwasch- und wiederverwendbare Schaumstoffvariante entschieden.

Vielleicht brauche ich die Dinger aber auch gar nicht, denn irgendwie ist ein Rockkonzert mit Ohrstöpseln doch so ähnlich wie Sex, bei dem einer partout seine Hose nicht aufkriegt.
Ich erwarte heute jedenfalls die volle Dröhnung, Herr Larriva!

Euch einen heißen Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

6 commenti su “Safer Tex-Mex-Sex

  1. markus sagt:

    ich wünsche euch beiden ganz viel spaß und einen ungestörten hörgenuss. komisch, muss unweigerlich an diese szenen im titty twister denken. ;o))

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    @ markus: *grins* Ja, die Live-Show soll recht gut sein, heißt es … Mir ist alles Recht, solange nur keine Vampire auf der Matte stehen 😉

    [Antwort]

  3. yeah, das ist/war sicher klasse heute abend!!!

    Ich verzichte auch ungern auf Ohrenstöpsel, wenns arg laut wird. ABER: Leider nehmen die üblichen Dinger so ungleich stark die Höhen weg! Irgendwann habe ich mal gesehen, dass es stattdessen auch wahre Profi-Teile gibt, die etwas gleichmäßiger alle Frequenzbereiche dämpfen. Man kann sich sogar welche anpassen lassen. Mir bisher zu teuer. Daher nehme ich auch die weichen Schaumstoffteile wie Du oder auch zerknüllte Tempos….

    [Antwort]

  4. moggadodde sagt:

    @ frater aloisius: Schon nach der Hälfte des Einsteigers habe ich die Verhüterli entfernt. Nur dumpf, kein Klang, so als hätte ich meinen Kopf unter einem dicken Kissen. Sooooo arg laut war’s dann gar nicht, finde ich (der MamS wollte gleich wieder gehen – der ist aber auch älter als ich). Allerdings, das Gepfeife und Gehjohle nach der Zugabe war heftig. Da hab ich sie mir flugs wieder eingepfropft.
    Das Konzert war natürlich superb. Aber jetzt muss ich erstmal in die Heia. Nächtle!

    [Antwort]

  5. schön zu lesen, dass es schön war! :o))
    ich wünsch dir n schönes wochenende!

    [Antwort]

  6. moggadodde sagt:

    @ hühnerschreck: Das war es, wirklich zu empfehlen. SchöWoE auch dir!

    [Antwort]

Kommentar verfassen