Kiddy kidding

Da musste ich dann doch schmunzeln: Die Vizepräsidentschaftskandidatin vom Mann mit der Maske von Mr. McCain, Sarah Palin, ist gegen Sexualaufklärung und glühende Verfechterin sexueller Enthaltsamkeit und wird zum Dank dafür von ihrer 17jährigen Tochter demnächst zur Granny gemacht. Trotzdem ist Schadenfreude in diesem Zusammenhang völlig fehl am Platz, immerhin könnte mir bei Dixie auch noch ähnliches blühen, trotz gründlicher Aufklärung durch uns und einen gewissen Dr. Sommer.
Tja, Frau Palin, die Schwangerschaft in ihrem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf, gell?

Euch eine lächerlichen Abend wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

9 commenti su “Kiddy kidding

  1. Smiley sagt:

    Tja, das sind die Leute, die große Reden schwingen und zu Hause selber nichts richtig hinbekommen.

    [Antwort]

  2. moggadodde sagt:

    @ Smiley: Ja, und schön, dass auch der perfekteste Wahlkampfapparat den Faktor „Mensch“ nicht berechnen kann – „Da steckst net drinn“ … sagt der Franke … oops, das sollte nicht so geschmacklos sein, wie es klingt 😉

    [Antwort]

  3. Nordlicht sagt:

    Als ich 17 war, hatte ich andere Flausen im Kopf, als Briefmarkensammlungen anderer Bienen anzuguggen 😀

    [Antwort]

  4. Rööö sagt:

    Wohahaha, über die Meldung hab ich auch gelacht 🙂

    Ich stell mir gerade deinen Blogeintrag vor, wenn deiner Dixie sowas passieren sollte… 😀

    Uh. Nein. Nicht, dass ich dir das wünsche. Ganz und garnicht. Aber allein die Vorstellung.

    Hach Gott, ich bin heut fies. 😉

    [Antwort]

  5. Georg sagt:

    Tja, was soll ich dazu noch sagen? Einfach politisch „perfekt schlecht“ gelaufen.
    Es menschelt halt überall 🙂

    [Antwort]

  6. barbara sagt:

    da reibe ich mir doch die Hände und bin schadenfreudig 🙂

    [Antwort]

  7. moggadodde sagt:

    @ Nordlicht: Na? Ich höre? Was hast du mit 17 getrieben? Ich tippe auf Schallplattensammlung statt Briefmarken … 🙂

    @ Rööö: Dieses Szenario möchte ich mir gar nicht vorstellen! Nicht mal im Traum und nicht mal ansatzweise. Klar, du fändest das amüsant … denkst ja nur an dein billiges Lesevergnügen … 😉

    @ Georg: Obwohl dieses „Missgeschick“ (ein dummes Wort in diesem Zusammenhang) Frau Palin schon wieder menschlich werden lässt und ihr gar nicht so sehr schaden soll. Ich bin gespannt.

    @ barbara: Du hast leicht reden … bist ja schon Oma … 😀

    [Antwort]

  8. Hmmm – also ich hab in dem Palin-Zusammenhang sogar irgendwo gelesen, dass der jüngste Palin-Spross eventuell eine vertuschte Erst-Schwangerschaft der liebreizenden 17-jährigen Tochter gewesen sein könnte. Wobei also die Don’t-Wannabe-Granny sogar so weit gegangen wäre, ihrerseits eine Schwangerschaft vorzutäuschen (= zu lügen! Pfuipfui … Als Politiker darf man das doch gar nicht!), damit kein Makel das deutlich minderjährige Töchterlein und die eigene Polit-Karriere befleckt.
    Und die Tochter wird nun den Erzeuger des Nachwuchses auch brav ehelichen. Muss ein ganz Artiges sein, das Kind …
    Nachdenklich back 2 work.

    [Antwort]

  9. moggadodde sagt:

    @ hühnerschreck: Ich habe gestern Ausschnitte gesehen … „Pitbull mit Lippenstift“ hat sie sich genannt … eine schöne Selbsteinschätzung 😀

    [Antwort]

Kommentar verfassen