Hello from Hiob

Ich mach’s kurz, denn ehrlicherweise war ich am Telefon so geschockt, dass mein Gehirn gar nicht alle Einzelheiten speichern konnte: Unter meinem Liebling tun sich Abgründe auf. Kostspielige Abgründe. Abgründe, in die ich mindestens 1500 Mücken investieren müsste, um das Ding nochmal durch den TÜV zu kriegen. Schon mal was von einer Staubmanschette gehört? Ich bis vorhin auch nicht.

Es steht außer Frage, dass eine Reparatur nicht lohnt. Ich bin tieftraurig und habe vorhin schon nicht wenige Tränen vergossen, ich gebe das gern zu. Der Nissan hat mir nienienie in seinem 11jährigen Leben Scherereien gemacht, mich nie im Stich gelassen, brav gedient und richtig Spaß gemacht. Vor ihm fuhr ich nur Firmenwagen, die mich zwar befördert, aber nie zu mir gehört haben. Nie wieder wird mir ein Auto so viel bedeuten und nie wieder werde ich so einen treuen fahrbaren Untersatz haben, nie!

Ich kann ihn jetzt noch knapp drei Wochen fahren, bis die Gnadenfrist abläuft und der TÜV uns gewaltsam auseinanderreißt. Und ich weiß schon jetzt, dass ich Rotz und Wasser heulen werde, wenn ich ihn von unter dem Sitz gehorteten Pfandflaschen befreie, ihn zum letzten mal abschließe, zum Abschied über sein nach so vielen Jahren immer noch vollkommen rostfreies Kleid streiche. Ich glaube, ich werde mir vorher was einwerfen müssen, um zu vermeiden, dass ich mich plärrend über die Motorhaube werfe.

Klar, Abwrackprämie ist ein Thema, aber dafür muss es ja ein ganz Neues oder ein Jahreswagen sein. Und sowas kostet ja trotzdem ein hübsches Sümmchen, das ich bestimmt nicht mal so aus dem Ärmel schüttle. Der MamS versucht, mir einen Koreaner aufzuschwatzen oder einen Panda! Bitte, ein Panda! Das ist so ziemlich das grottenhässlichste Auto, das sich je ein bekiffter Designer aus seinen degenerierten Hirnwindungen gekratzt hat! Und wenn ich auch kein Geld habe, einen Hauch von gutem Geschmack habe ich doch noch!
Über ein neues Auto im Internet zu recherchieren kotzt mich schon jetzt volle Kanne an, und wenn ich das Wort „Fahrzeugkonfigurator“ nochmal lesen muss, spucke ich in hohem Bogen auf den Bildschirm, ich schwöre!
Morgen hole ich den Nissan wieder von der Werkstatt und hoffe inständig, dass ich nicht flenne, wenn mir der Mechaniker den Schlüssel mit warmen Worten des Bedauerns in die schweißnassen Hände drückt. Die nächsten Wochen werden sehr, sehr hart, soviel ist sicher.

Natürlich hört sich das jetzt alles ziemlich schlimm an und das ist es auch, für mich jedenfalls. Deshalb vergreife ich mich jetzt an irgendeiner Art alkoholischer Ablenkung. Vielleicht gelingt es mir ja doch noch, mir den Panda schönzusaufen.

Euch einen besseren Abend wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

19 commenti su “Hello from Hiob

  1. Rööö sagt:

    Sorry, ich kann es mir nicht verkneifen…

    FAHRZEUGKONFIGURATOR

    😀 😛 🙂

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 7th, 2009 um 22:21:

    Und wer macht jetzt hier sauber?
    Rööö, du kriegst kein Fleisch am 20., sondern den Vollkornbratling-Fraß von Al Di! Ich hab noch eine Packung!

    [Antwort]

    Rööö antwortet am Mai 7th, 2009 um 22:38:

    Dann bring ich mir mein Fläääsch selber mit 😛

    Sauber machen? Was ist das?

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 7th, 2009 um 22:42:

    Keine Ahnung … frag den MamS! Q-:
    Der Panda ist fei immer noch nicht schöner 🙁

    [Antwort]

    Rööö antwortet am Mai 7th, 2009 um 22:54:

    Ich schätze, dass du nicht so viel Alkohol verträgst, dass der Panda schön wird.

    Und ich unterschätze Dich jetzt nicht… 😉

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 7th, 2009 um 22:58:

    Ausnahmsweise gebe ich dir Recht (ja, markier’s ruhig rot im Kalender!). Und bevor ich eine Alkoholvergiftung riskiere …

    [Antwort]

  2. Georg sagt:

    Europa: Zum Beispiel ein Polo in Polen kaufem, dort kriegst du auch die Abwrackpämie = 7.000 Euro für den neuen Polo minis 2.500 plus Kosten für die Überführung etc. = ca. 1.000 Euro.

    Macht 5.500 – sagen wir mal 6.000 Euro für ein vergleichbares Auto, was du zur Zeit fährst – aber neu!

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 8th, 2009 um 07:38:

    Wenn ich schon einen Ausländer kaufen muss (weil deutsche Autos gar nicht bezahlbar sind), kaufe ich ihn wenigstens hier. Außerdem ist das zu diesem Preis ein Auto ohne jegliche Extras. Ohne Radio. Ohne ZV, Fensterheber und ganz wichtig, ohne Klimaanlage, die unbedingt dabei sein muss und beim Fox beispielsweise 1200 extra kostet.
    Ich hielt und halte die Idee der Abwrackprämie zum Wirtschaftsanschub ja für eine Schnapsidee. Und ich hätte nie gedacht, dass ich sie in Anspruch werde nehmen müssen.
    Später werden wir mal die Händler abklappern, es muss ja auch alles ziemlich schnell gehen. Wat bin isch jenervt!

    [Antwort]

  3. Emily sagt:

    Mein Beileid. Das ist mein Albtraum. Hättest mal mein Grinsen sehen sollen, als mein Kleiner letzten Herbst nochmal gut über den TÜV kam. Das ist jedes Mal das große Bibbern.

    Aber Du wirst sicher einen schönen Ersatz finden und in einem Jahr fragst Du Dich, was eigentlich an dem alten Auto so toll war.

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 8th, 2009 um 09:17:

    Eben hat der Mechaniker gesagt, dass der TÜV auch nicht gesehen hätte, dass die Einstiege durchgerostet sind. Das Auto ist quasi schon tot. Ich nenne es jetzt nur noch „das Auto“, weil das Abschiednehmen so leichter fällt. Trotzdem ist es ziemlich hinterlistig von dem Auto, dass es mich so in Sicherheit wiegt während es innerlich schon in Auflösung begriffen ist.
    Mag sein, dass in einem Jahr alles vergessen ist. Aber das Auto war so unverwechselbar und gab es in der Farbe nur noch einmal in der Gegend. D.h. jeder der mich kennt wusste, wenn er dieses Auto sieht, sitze ich drin.
    Jetzt kriege ich eine uniforme Einheitskutsche, wie Millionen andere.
    Ein Auto ist ein Auto ist ein Auto. Das stimmt eben so nicht.

    Dir wünsche ich, dass dein Kleiner noch lange, lange gesund bleibt!

    [Antwort]

  4. Phil sagt:

    Liebe moggadodde,
    mein aufrichtiges nud herzliches Beileid. Auch wnn ich weiß, das bloße Worte nichts an der Situation ändern können, so hoffe ich doch, dass sie dir den Abschied wenigstens ein klein wenig erleichtern.
    Behalte die schönen, die guten Zeiten, seine Erhabenheit und Würde, seine Treue und Zuverlässigkeit in ehrenhaften Andenken. Aber verzweifle nicht angesichts der Veränderungen die am Horizont heraufziehen.

    „Man kann ein Auto nicht wie einen Patienten behandeln – ein Auto braucht Liebe.“ – Gerhard Kocher, Vorsicht, Medizin

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 8th, 2009 um 09:54:

    Danke für die warmen Worte, lieber Phil. Das erinnert mich daran, dass ich das Auto nochmal vor die Fotolinse nehmen muss, damit ich die Erinnerung auffrischen kann, wenn selbige beginnt, zu verblassen.
    Veränderungen, ja. Auch die, dass die für die Tätigkeit des Einparkens zuständigen Gehirnregionen sich immens umstellen müssen. Mit diesem Auto einzuparken, war ob seiner grandiosen Übersichtlichkeit immer ein vortrefflicher Genuss.
    Dieser Kocher ist ein schlauer Kopf. Ersetze „Patienten“ durch „Menschen“ und füge ein „auch“ ein – dann passt es genau 😀
    Twain sagt: „Die Zeit mag Wunden heilen. Aber sie ist ein miserable Kosmetikerin“.

    [Antwort]

  5. Mirko sagt:

    Tja..so oder so ähnlich ging es mir ja auch kürzlich. Nur dass ich kurz vorher auch noch 400 Steine in eine Reparatur investieren musste.
    Da stand ich dann plötzlich auch beim „Koreaner“ und blickte verzweifelt auf die Reihe günstiger „Getz“, Vorgängermodell, billig..häßlich. Autos von denen ich wußte: die gehören nie zu mir, auch wenn ich sowas 10 Jahre fahren sollte. Und peinlich ist sowas ja irgendwie auch. Aber im Vorbeigehen sah ich dann den neuen i30 da stehen. Naja…ein paar Gespräche, Verhandlungen…und dann war der Tag gekommen, an dem ich meinen Mazda dem Händler auf den Hof stellen mußte. Edgültig. Etwas traurig wars ja schon, geregnet hatte es auch:
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/867516/display/16303512
    Nach 100m mit dem Neuen war die Welt aber sofort eine ganz andere. Klar, tut schon weh, was da jetzt die nächste Zeit im Monat abgebucht wird aber eines ist nicht zu leugnen: wir sind übeglücklich mit dem Ding (ein Diesel, jaaaaa…endlich wieder), zanken uns sogar, wer fahren darf und,ja, es ist ein neues Lebensgefühl. Macht einfach Spaß. Auch den Tankstellenwärter seh ich jetzt nicht mehr so oft und außerdem: da sind Komponenten aus meiner Firma verbaut und das Autochen ist in Europa für Europa designed worden.
    Steig ein!
    LG Mirko

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 9th, 2009 um 09:31:

    Weißt du, was ich gestern gefahren bin? Einen i20! Widerwillig habe ich mich als vierte Station zum Koreaner schleppen lassen … Der i30 stand dort auch und sah richtig gut aus!
    Den MamS überzeugt dass der i20 ESP hat und überall. Ganz billig, wie das anfangs war, sind die ja auch nicht mehr, sie haben aber eben auch aufgeholt, was Technik und Verarbeitung betrifft. Das mit der europäischen Entwicklung für europäische Kunden hat der gestern auch erzählt.
    Das Armaturenbrett gefällt mir ganz gut aber nicht, dass die Türen innen nicht ein bisschen verkleidet sind.
    Mal sehen. Vielleicht wird’s tatsächlich ein i20, den der Händler sogar in meiner Wunschfarbe electric green irgendwo aufgetrieben hat.
    Aber noch ist nicht aller Tage Abend, leider. Heute geht’s nach Japan 😉

    [Antwort]

  6. markus sagt:

    ach mogga. vielleicht hast du ja beim stöbern bei den händlern glück und findest wieder so einen hübschen kleinen micra. natürlich in einwandfreiem zustand, wenig gelaufen und preisgünstig. ich drück dir ganz fest die daumen!

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 9th, 2009 um 09:33:

    Danke Markus, das Angebot ist riesengroß, aber inzwischen suche ich nicht nur nach einem Micra, zumal mir das Nachfolgermodell von meinem nicht mehr so gut gefällt … Außerdem kann sowieso kein anderer Micra dem Auto das Wasser reichen!

    [Antwort]

  7. Lily sagt:

    Ich kann dich so gut verstehen, genauso würde es mir auch gehen, wenn ich mein Auto weggeben müsste..

    [Antwort]

    moggadodde antwortet am Mai 10th, 2009 um 22:34:

    Es ist ein Jammer. Das Auto sieht noch so gut aus für sein Alter …
    Ich drück‘ dir die Daumen, dass deines noch recht lange hält!

    [Antwort]

    Lily antwortet am Mai 14th, 2009 um 22:11:

    Dankeschön 🙂 Ich hoffe es..

    [Antwort]

Kommentar verfassen