Und jetzt nochmal zum Mitschreiben: Crodino!

Sehr geehrte Damen und Herren Suchmaschinennutzer!
Ich persönlich mag das Gesöffe ja nicht, während der MamS das Zeug literweise trinken kann, aber weil hier immer wieder und immer die Frage auftaucht und in diesem Falle Unwissenheit im ungünstigsten Fall auch zu Verletzungen führen kann, will ich hier endlich für Aufklärung sorgen:

Der alkoholfreie, italienische Aperitif heißt, jetzt aufgemerkt, nicht „Cretino“ sondern „Crodino“. Nicht dass Sie anlässlich des nächsten Besuchs beim Stammitaliener „Einen Cretino, aber pronto“ verlangen und der Luigi sich empört, weil er mit seinem von Natur aus lebhaft-sanguinischen Temperament vermutet, Sie würden den Koch beleidigen und Ihnen auf die Zwölf haut. Sagen Sie nicht, ich hätte Sie nicht gewarnt, gell?!

Ach, und weil wir gerade mitten im Klugscheißerei-Modus sind: Liebe Campari-Group, gucken Sie doch gleich mal hier:

Zwei Bier sind auch ein Schnitzel

Es ist bestimmt richtig geil teuer, dort on the top zu stehen, aber, nochmal aufgemerkt: Es heißt zwar „Appetit“ aber „Aperitif“. Oder soll das dort gezeigte „Apperitif“ eine neu geschöpfte Wortmixtur aus Essen und Trinken darstellen, frei nach dem Motto „Zwei Bier sind auch ein Schnitzel“? Dann sollten Sie das schon klarstellen. Gucken Sie doch mal nach dem Rechten in Ihrer Marketingabteilung! Schlamperei, das!

Ihnen und Euch einen voll korrekten Tag wünscht
moggadodde

Flattr this!

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

Kommentar verfassen