Geht doch!

Desinfektionsspender, „wait to be seated“-Schild und ein vor altitalienischem und ehrlichem Charme strotzender Chef. Grundsolide, üppig-italienische Küche mit göttlicher Weinauswahl, eingenommen zwischen transparenten Abtrennungen unter Pavillons, die einem Sommer 2021 bzw. sogar einem Platzregen standhalten würden. Rote Bete-Carpaccio und monströse Pizza „Amore Mio“ in Wagenradformat. Normdezibel absonderndes Publikum neben flottfreundlichem, aufmerksamem Service, begleitet von originellem Interieur auch an abseitigen Orten.

Alle Plätze besetzt und trotzdem in keinem Moment ein ungutes Gefühl. Ich bin erleichtert. Es ist also keine Frage, ob man ausgeht, sondern wohin man ausgeht. Los, traut Euch!

Erstgeimpfte Grüße
moggadodde

Dieser Eintrag wurde in Daily Soap veröffentlicht.

4 commenti su “Geht doch!

  1. Ralf sagt:

    Na, Gott sei Dank! Wäre der zweite Besuch auch in die Hose gegangen, hätte ich dich den Rest des Jahres eingeschlossen zu Hause gesehen, in speckiger Jogginghose und einer Direktleitung zum Rotlingtank im Keller.

    • Moggadodde sagt:

      Ja, die Erleichterung ist riesig! Anstatt zuhause restlos zu verkommen, hege ich berechtigte Hoffnung auf erfolgreiche, gesellschaftliche und gastronomische Wiedereingliederung 😀

  2. KatLu sagt:

    Die beste Entschädigung für letzte Woche 🍕🥰

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.